Abschlussfahrt 10bR nach London – Schüler berichten

London 1Am Abend des 21.Juni 2015 war es end­lich soweit:
Wir, die Schü­ler der Klas­se 10bR fuh­ren los Rich­tung Lon­don. Nach einer sechs­stün­di­gen Fahrt erreich­ten wir die Fäh­re in Calais. Von dort aus setz­ten wir nach Dover über. In Lon­don ange­kom­men, ging es los mit der ers­ten Fahrt in der „Lon­don Under­ground“. Ziel die­ser Fahrt war das „Lon­don Eye“, in dem wir die meis­ten berühm­ten Bau­wer­ke Lon­dons und die Them­se von oben betrach­ten konn­ten. Der nächs­te Pro­gramm­punkt war das „Lon­don Dun­ge­on“. Hier wur­de uns die Geschich­te Lon­dons mit Hil­fe von Schau­spie­lern und vie­len gru­se­li­gen Spe­zi­al­ef­fek­ten nahe gebracht.

Nach die­sem span­nen­den Ereig­nis besuch­ten wir den „Eli­sa­beth Tower“ mit dem „Big Ben“, schau­ten uns die „West­mins­ter Abbey“ an und lie­fen durch den „Hyde Park“. Dort füt­ter­ten wir die zah­men Eich­hörn­chen mit lecke­ren Kek­sen, bevor es dann wei­ter ging zum „Buck­ing­ham Palace“. Da die Queen sich zu die­sem Zeit­punkt in Deutsch­land befand, konn­ten wir sie nicht sehen, doch zahl­rei­che Wachen der „Queen’s Guard“. Nach die­sem ereig­nis­rei­chen Tag ging es mit der „Jubi­lee Line“ zurück Rich­tung Hos­tel.

Am zwei­ten Tag in Lon­don wur­den wei­te­re Sehens­wür­dig­kei­ten wie die „St. Paul‘s Cathe­dral“, der “Tower of Lon­don”, die “Tower Bridge”, die “Natio­nal Gal­le­ry of Art” und das welt­weit berühm­te Ein­kaufs­haus „Har­rods“ besucht. Nach aus­rei­chend Frei­zeit, die vie­le von uns zum Shop­pen auf der „Oxford Street“ ver­brach­ten, gin­gen wir in das berühm­te Musi­cal “The Lion King”. In die­sem High­light der Fahrt wur­den wir in die Welt des klei­nen, aben­teu­er­lus­ti­gen Löwen Sim­ba und des­sen Leben in der Savan­ne Afri­kas ent­führt.
London 2Ein wei­te­rer Höhe­punkt der Abschluss­fahrt war der Besuch der Stadt Brigh­ton am dar­auf fol­gen­den Tag. Wäh­rend einer Stadt­ral­lye erkun­de­ten wir die hüb­sche Stadt und genos­sen danach das wun­der­schö­ne Wet­ter mit „fish and chips“ am Strand.
London 3Am Abend aßen wir alle zusam­men in einem eigens für uns reser­vier­ten ita­lie­ni­schen Restau­rant. Am letz­ten Tag in Lon­don besuch­ten wir den „Cam­den Mar­ket“. Nach dem Bum­meln durch den bun­ten Markt und die gro­ßen Markt­hal­len ging es für uns dann auch wie­der zurück nach Deutsch­land. Nach einer erneut lan­gen Bus­fahrt kamen wir am frü­hen Frei­tag­mor­gen in Groß-Umstadt an.

Die Abschluss­fahrt war ein vol­ler Erfolg und ein Ereig­nis, an das wir uns alle ger­ne zurück Erin­nern wer­den.