Auf den Spuren von Sean Connery

Am Don­ners­tag, den 1. Okto­ber 2015, war es wie­der soweit: ins­ge­samt 40 Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der Ernst‐Reuter‐Schule unter­nah­men ihren dies­jäh­ri­gen Kol­le­gi­ums­aus­flug. Nach der 6. Unter­richts­stun­de ging es mit dem Bus los in Rich­tung Rhein­gau – genau­er: zum Klos­ter Eber­bach in der Nähe von Elt­vil­le, wo schon der bekann­te Film­klas­si­ker „Der Name der Rose“ mit Sean Con­ne­ry gedreht wur­de.

Kloster Eberbach
Bei schö­nem Herbst­wet­ter und guter Stim­mung war die rund ein­stün­di­ge Fahrt schnell absol­viert. Bevor es in die ehe­ma­li­ge Abtei ging stand noch ein klei­nes Pick­nick am Rhein­strand bei Hat­ten­heim bevor. Mit frisch zube­rei­te­ten Würs­ten, beleg­ten Bröt­chen und aller­lei Geträn­ken war­te­te Pas­cal Ber­ger und Vol­ker Hart­mann direkt am Bus für alle hung­ri­gen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen auf. Gestärkt konn­te es dann wei­ter­ge­hen zum Höhe­punkt des Aus­flugs – Klos­ter Eber­bach. Dort genos­sen alle die gut 1,5 stün­di­ge Füh­rung durch die alt­ehr­wür­di­gen Mau­ern mit so man­cher­lei inter­es­san­ten Hin­wei­sen auf Film­sze­nen aus dem besag­ten Hol­ly­wood­strei­fen.
Die wohl­ver­dien­te Stär­kung gab es dann in der his­to­ri­schen Klos­ter­schän­ke wo bei lecke­rem Essen und bes­ter Lau­ne der Aus­flug einen schö­nen gesel­li­gen Aus­klang nahm. Mit dem Bus ging es wie­der gut und sicher in den spä­ten Abend­stun­den zurück nach Groß‐Umstadt.

Kloster Eberbach