Erfolgreiche Teilnahme an der 57. Mathematik-Olympiade

Schul­lei­ter Mat­thi­as Hür­ten (links) gra­tu­liert zusam­men mit Mathe­ma­tik­leh­rer Thi­lo Schä­fer (rechts) den erfolg­rei­chen Teil­neh­mern der Mathematik-Olympiade: (2. von links) Fati­ma Bda­wi (6c), Maja Wie­gand (6c), Sara Mey­er­dierks (6a) – auf dem Bild nicht zu sehen sind Tris­tan Gla­ser (6b) und Forou­zan Hass­an­pour (7d)

In die­sem Jahr hat die Ernst-Reuter-Schule erst­ma­lig am bun­des­wei­ten Mathematik-Wettbewerb „Mathe-Olympiade“ teil­ge­nom­men. Eini­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler sind hier­bei bis in die zwei­te Run­de gekom­men. Die Ernst-Reuter-Schule gra­tu­liert Sara Mey­er­dierks (6a), Maja Wie­gand (6c), Fati­ma Bda­wi (6c), Tris­tan Gla­ser (6b), Forou­zan Hass­an­pour (7d) zur erfolg­rei­chen Teil­nah­me an der 2. Run­de der Mathematik-Olympiade.

Die Mathematik-Olympiade ist ein jähr­lich bun­des­weit ange­bo­te­ner Wett­be­werb, an dem über 200.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler teil­neh­men. Sie hat eine bis in das Schul­jahr 1961/62 zurück­rei­chen­de Tra­di­ti­on. Sie bie­tet allen inter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern die Mög­lich­keit, ihre beson­de­re Leis­tungs­fä­hig­keit auf mathe­ma­ti­schem Gebiet unter Beweis zu stel­len.

Begon­nen hat­te die Mathematik-Olympiade bereits im Sep­tem­ber 2017. Mathe­be­geis­ter­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus der Sekun­dar­stu­fe I nah­men an der ers­ten Run­de, dem Haus­auf­ga­ben­wett­be­werb teil. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler muss­ten diver­se Auf­ga­ben lösen, die logi­sches Den­ken, Kom­bi­na­ti­ons­fä­hig­keit und einen krea­ti­ven Umgang mit mathe­ma­ti­schen Fähig­kei­ten erfor­der­ten. Die­se Auf­ga­ben wur­den zu Hau­se erle­digt. In den zwei­ten teil des Wett­be­werbs hat­ten es die zuvor beschrie­be­nen fünf Schü­le­rin­nen und Schü­ler geschafft. In einer vier­stün­di­gen Klau­sur muss­ten sie zei­gen, ob sie auch schwie­ri­ge­re Auf­ga­ben lösen kön­nen.

Den Teil­neh­mern hat­te das Kno­beln an den doch kniff­li­gen Auf­ga­ben sehr viel Spaß gemacht. Die Ernst-Reuter-Schule wird auch wei­ter­hin Schü­le­rin­nen und Schü­ler für die­sen Wett­be­werb begeis­tern und for­dern.