Ernst-Reuter-Schule trommelt zur Winzerfesteröffnung

Musik­re­fe­ren­dar Micha­el Gam­ba­cur­ta gibt den Takt für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 5c von der Ernst-Reuter-Schule vor.

Auch in die­sem Jahr hat die Ernst-Reuter-Schule dem Win­zer­fest in Groß-Umstadt einen gebüh­ren­den Start beschert. Auf dem Markt­platz vor der evan­ge­li­schen Kir­che kamen alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 5c in den Mit­tags­stun­den zusam­men und trom­mel­ten auf ihren Cajo­nes. Musik­re­fe­ren­dar Micha­el Gam­ba­cur­ta stu­dier­te in den Wochen vor dem gro­ßen Auf­tritt eigen­ver­ant­wort­lich die Trom­mel­stü­cke ein. Unter­stützt wur­de er hier­bei von sei­nem Men­tor, Leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer. Hier­für orga­ni­sier­te Herr Gam­ba­cur­ta für jedes Kind ein Cajon u. a. auch von der Jugend­för­de­rung Groß-Umstadt. Bei herr­li­chem Wet­ter, bes­ter Stim­mung und jeder Men­ge Auf­re­gung trom­mel­ten die Kin­der dann los. Ihr Musik­leh­rer gab den Takt vor, die Kin­der trom­mel­ten nach oder zeig­ten ihre ganz eige­ne Trom­mel­krea­tio­nen. Auch ent­spre­chen­de Bewe­gun­gen dazu durf­ten nicht feh­len. Anhal­ten­der Applaus der vie­len Zuschau­er und eine Zuga­be waren die logi­sche Kon­se­quenz die­ser tol­len Auf­füh­rung.