Gesundes Frühstück in der Ernst-Reuter-Schule

Bild: Doro Dor­schel Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 6c freu­en sich bei der Über­ga­be der Früh­stücks­zu­ta­ten vor der Edeka-Filiale in Groß-Umstadt. Im Hin­ter­grund (von links) Thors­ten Bur­ger (Barmer-Versicherungen), Hol­ger Baltz (Fili­al­lei­ter Ede­ka Groß-Umstadt), Vol­ker Hart­mann (Stu­fen­lei­tung Ernst-Reuter-Schule), Eli­sa­beth Jenert (Lei­te­rin Abtei­lung För­der­schu­le Ernst-Reuter-Schule), Sina Rauth (Klas­sen­leh­re­rin 6c Ernst-Reuter-Schule)

Nicht nur in Fra­gen des Sports ist und bleibt die Ernst-Reuter-Schule in Groß-Umstadt als fahr­rad­freund­lichs­te Schu­le Deutsch­lands ein Aus­hän­ge­schild, auch im Zusam­men­hang mit gesun­der und aus­ge­wo­ge­ner Ernäh­rung beschäf­tigt sich die Inte­grier­te Gesamt­schu­le aus­gie­big.

So gesche­hen im 6. Schul­jahr der Schu­le. Im Fokus stand der Start in den Tag und die damit ver­bun­de­ne „wich­tigs­te Mahl­zeit“. Im Rah­men einer umfang­rei­chen Unter­richts­ein­heit beschäf­tig­ten sich die 95 Schü­le­rin­nen und Schü­ler die­ses Jahr­gangs aus­gie­big mit dem The­ma „gesun­des Früh­stück“.

Dank der umfang­rei­chen Unter­stüt­zung der Barmer-Versicherungen, ver­tre­ten durch deren Mit­ar­bei­ter Herrn Thors­ten Bur­ger, sowie der damit ver­bun­de­nen Über­ga­be reich­hal­ti­ger Früh­stücks­ze­rea­li­en für den gesam­ten 6. Jahr­gang von der Edeka-Filiale in Groß-Umstadt, ver­tre­ten durch den Fili­al­lei­ter Herrn Hol­ger Baltz, konn­ten alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler zusam­men mit ihren Lehr­kräf­ten die zuvor erwor­be­nen Kennt­nis­se in die Pra­xis umset­zen und so ein gesun­des und aus­ge­wo­ge­nes Früh­stück zube­rei­ten und genie­ßen. Unter­stüt­zung hier­bei erfuh­ren sie von der Ernäh­rungs­be­ra­te­rin Frau Iris Hennrich-Klemz, die eben­falls durch die Initia­ti­ve der Barmer-Versicherungen hier­für gewon­nen wer­den konn­te. Kom­pe­tent und schü­ler­nah ver­deut­lich­te sie den Kin­dern in Unter­richts­stun­den vor Ort die Beson­der­hei­ten gesun­der Ernäh­rung am Bei­spiel eines aus­ge­wo­ge­nen Früh­stücks. Neben den Erläu­te­run­gen zur bekann­ten Ernäh­rungs­py­ra­mi­de ver­moch­te sie es auch, die Kin­der zum Nach­den­ken anzu­re­gen und mög­li­che Kon­se­quen­zen für die Zube­rei­tung des eige­nen Früh­stücks in den Kin­dern zu wecken.

Nicht zuletzt schmeck­te den Schü­le­rin­nen und Schü­ler das selbst zube­rei­te­te Früh­stück sehr gut so dass sie mit Freu­de auf die Unter­richts­ein­heit „gesun­des Früh­stück“ zurück­bli­cken dürf­ten.

Ein spe­zi­el­ler Dank rich­tet die Ernst-Reuter-Schule an die Barmer-Versicherungen, ver­tre­ten durch Herrn Thors­ten Bur­ger, sowie an die Edeka-Filiale in Groß-Umstadt, ver­tre­ten durch den Fili­al­lei­ter Herrn Hol­ger Baltz für die groß­zü­gi­ge Unter­stüt­zung. Auch an die Ernäh­rungs­be­ra­te­rin Frau Iris Hennrich-Klemz rich­tet sich der Dank für die ange­neh­me Zusam­men­ar­beit.

Ernäh­rungs­be­ra­te­rin Frau Iris Hennrich-Klemz gibt den Schü­le­rin­nen und Schü­ler des 6. Schul­jahrs wich­ti­ge Hin­wei­se für das gesun­de Früh­stück.