Helfen ohne Wenn und Aber! Spendenaktion für Kinder

Das Bild zeigt einige der Schülerinnen und Schüler, die Frau Schreiber (dritte von rechts) tatkräftig bei der Spendenaktion geholfen haben.
Das Bild zeigt eini­ge der Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die Frau Schrei­ber (drit­te von rechts) tat­kräf­tig bei der Spen­den­ak­ti­on gehol­fen haben.

Das Sankt-Josef-Haus in Spach­brü­cken nahm ver­gan­ge­ne Woche zwölf Kin­der und Jugend­li­che im Alter zwi­schen 12 und 17 Jah­ren aus Syri­en, Eri­trea, Soma­lia und Äthio­pi­en in eine neue Wohn­grup­pe auf. Die Kin­der haben dort die Mög­lich­keit, eine neue Hei­mat zu fin­den und ihr Leben neu auf­zu­bau­en. In der Wohn­grup­pe wer­den sie in ihrer indi­vi­du­el­len Ent­wick­lung beglei­tet und dabei unter­stützt, die Chan­cen, die ihnen das Leben bie­tet, zu nut­zen. Ziel ist es, die Jugend­li­chen bei ihrem Weg in die Selbst­stän­dig­keit zu beglei­ten, ihnen beim Erler­nen der deut­schen Spra­che zu hel­fen sowie beim Erwerb eines Schul­ab­schlus­ses behilf­lich zu sein und Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten anzu­bie­ten.
Die Kin­der benö­ti­gen Klei­dung, Schu­he, Bett­wä­sche, Spiel­sa­chen, Geschirr und vie­les mehr. Im Rah­men eines ent­spre­chen­den Spen­den­auf­rufs in der Ernst-Reuter-Schule unter der Feder­füh­rung von Leh­re­rin Miri­am Schrei­ber und zwei­er wei­te­rer Kol­le­gin­nen konn­ten für die Kin­der zahl­rei­che Klei­dungs­stü­cke und wei­te­re nütz­li­che Gegen­stän­de in der Schu­le ent­ge­gen­ge­nom­men wer­den. Vie­le Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben bei der Akti­on mit­ge­wirkt – ihnen gilt neben allen Spen­dern gro­ßer Dank. Auch Frau Schrei­ber möch­te es in die­sem Zusam­men­hang nicht ver­säu­men, sich für die Spen­den und die spon­ta­ne und umwer­fen­de Unter­stüt­zung bei der Akti­on recht herz­lich zu bedan­ken.