Jahrgänge vier bis zehn zu Gast im „White Horse Theatre“

white horse theatreAuch in die­sem Jahr gelang es wie­der, das „White Hor­se Thea­t­re“ mit einer tol­len Auf­füh­rung nach Groß‐Umstadt zu holen. In der Stadt­hal­le konn­ten unse­re Jahr­gän­ge vier bis zehn das ca. ein­stün­di­ge Thea­ter­stück „Fear in the Forest“ (Peter Grif­fith) bewun­dern. Kon­kret inhalt­lich ging es dabei um eine beängs­ti­gen­de Nacht für ein Mäd­chen, das sich im Wald ver­irrt hat und Schutz und Unter­kunft in einem von merk­wür­di­gen Per­so­nen bewohn­tem Schloss sucht. Aller­hand gespens­ti­sche Din­ge pas­sie­ren dort und enden den­noch in einem guten Ende für das Mäd­chen.
Auch wenn das kom­plet­te Thea­ter­stück in eng­li­scher Spra­che auf­ge­führt wur­de, gelang es den Schü­le­rin­nen und Schü­lern auf­grund der alters­ge­rech­ten bzw. ein­fa­chen Wort­wahl der aus Eng­land stam­men­den Schau­spie­ler den­noch, der Hand­lung gut zu fol­gen.