Kampagne von Hessenmetall und Continental für Ausbildungsberufe

Zu Besuch in der Ernst‐Reuter‐Schule war der Aus­bil­dungs­lei­ter der Fir­ma Con­ti­nen­tal, Herr Michel, sowie vom Ver­band Hes­sen­me­tall, Herr Jan­te. Dar­über und über vie­le Infor­ma­tio­nen rund um hier­zu pas­sen­de Aus­bil­dungs­be­ru­fe freu­ten sich die drei neun­ten Real­schul­klas­sen mit ihren Lehr­kräf­ten und die OLoV‐Beauftragte, Frau Wald­kirch.

Unbe­setz­te Aus­bil­dungs­stel­len und stei­gen­der Fach­kräf­te­be­darf erfor­dern neue Initia­ti­ven und zukunfts­wei­sen­des Han­deln. So wird Schü­lern aus Vor­ab­gangs­klas­sen in Süd­hes­sen Ein­bli­cke in Beru­fe und den Aus­bil­dungs­all­tag gege­ben.

Am 4. Okto­ber 2017 tat sich was auf dem Schul­hof der Ernst‐Reuter‐Schule. Zu Besuch waren ein OPEL ADAM, der Aus­bil­dungs­lei­ter der Fir­ma Con­ti­nen­tal (Herr Michel) mit Azu­bis, das Bil­dungs­werk der Hes­si­schen Wirt­schaft (BWHW) und der Ver­band Hes­sen­me­tall mit Herrn Jan­te. Für die Schu­le orga­ni­sier­te die OLoV‐ Beauf­trag­te Dag­mar Wald­kirch die Ver­an­stal­tung. Ein­ge­la­den waren die drei neun­ten Real­schul­klas­sen mit ihren Lehr­kräf­ten. Sie beka­men in einer Dop­pel­stun­de von Aus­zu­bil­den­den deren Aus­bil­dungs­be­ru­fe und per­sön­li­che Ent­wick­lungs­ge­schich­ten prä­sen­tiert. Dabei kam ein OPEL ADAM zum Ein­satz, an dem die jewei­li­gen Fer­ti­gungs­tei­le den Beru­fen der Azu­bis zuge­ord­net und erklärt wur­den. Durch den Erfah­rungs­aus­tausch mit Aus­zu­bil­den­den und den Erklä­run­gen am moder­nen Auto konn­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler pra­xis­ori­en­tiert und alters­ge­recht über dua­le Aus­bil­dungs­be­ru­fe infor­mie­ren. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler stell­ten vie­le inter­es­sier­te Fra­gen und nah­men das Ange­bot bereit­wil­lig an. Die Schu­le bedankt sich an die­ser Stel­le herz­lich für die Infor­ma­ti­ons­mög­lich­keit und ist bei wei­te­ren Aktio­nen ger­ne mit dabei.

Text und Bil­der: Dag­mar Wald­kirch