Kindert‐Art‐Aktion in der Grundstufe

Stellvertretend für die gesamte "KinderArtAktion" an der Ernst-Reuter-Schule präsentiert die Klasse 3b von Frau Pia Herd das Plakat mit allen Bildern der teilnehmenden Kinder.
Stell­ver­tre­tend für die gesam­te „Kinder‐Art‐Aktion“ an der Ernst‐Reuter‐Schule prä­sen­tiert die Klas­se 3b von Frau Pia Herd das Pla­kat mit allen Bil­dern der teil­neh­men­den Kin­der.

Vor den Weih­nachts­fe­ri­en hat­ten sechs Grund­stu­fen­klas­sen der Ernst‐Reuter‐Schule an einer Zei­chen­ak­ti­on teil­ge­nom­men. „Kinder‐Art‐Aktion“ heißt das Vor­ha­ben, das die Grund­stu­fen­lehr­kräf­te auf­ge­nom­men und mit den Kin­dern umge­setzt haben. Jedes Grund­stu­fen­kind hat hier­bei auf ein vor­ge­ge­be­nes Mal­blatt im Quer­for­mat ein eige­nes Bild nach Wahl ange­fer­tigt. Dabei war es wich­tig, kräf­ti­ge Far­ben zu benut­zen und das Bild mit der eige­nen Signa­tur zu ver­se­hen.

Anschlie­ßend wur­den alle Kunst­wer­ke an ein Unter­neh­men geschickt, das die Bild­nis­se in Glück­wunsch­kar­ten umwan­del­te – und das kos­ten­los für jedes Kind. Eine ech­te, selbst ent­wor­fe­ne Kar­te. Zusätz­lich konn­ten die Kin­der mit ihrem Ent­wurf Mou­se­pads, Tisch­sets, Tas­sen, Kar­ten­sets und/oder Magne­te bedru­cken las­sen – dies jedoch nicht kos­ten­los. Auf Bestel­lung zu mode­ra­ten Prei­sen wur­den so – pünkt­lich zu Weih­nach­ten – zahl­rei­che Pro­duk­te die­ser Art an die Schu­le geschickt und an die jewei­li­gen Künst­ler ver­teilt.

Mou­se­pads, Tas­sen, Tisch­sets und vie­les mehr gab es mit den Kunst­wer­ken der Kin­der zu bestel­len.

Alle teil­neh­men­de Kin­der waren mit viel Enga­ge­ment und Freu­de dabei. Vol­ler Stolz, ihr eige­nes Bild auf einer Tas­se, einer Kar­te oder auf meh­re­ren Magne­ten zu sehen, prä­sen­tier­ten sie ihre Kunst­wer­ke in der Schu­le und natür­lich auch zuhau­se.

Ganz beson­ders gefreut hat alle, dass sämt­li­che Bil­der auf ein gro­ßes Pla­kat gedruckt und der Schu­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt wur­de. Die­ses kann man im Ein­gangs­be­reich der Schu­le besich­ti­gen.