Archiv der Kategorie: Nachrichten

Aktu­el­le Nach­rich­ten aus der Ernst-Reuter-Schule

Tag der offenen Tür in der Ernst-Reuter-Schule am 24. Februar 2018

Die Ernst-Reuter-Schule öff­net am 24. Febru­ar 2018 ihre Pfor­ten und lädt zu ihrem „Tag der offe­nen Tür“ ein. Von 10 bis 12 Uhr sind an die­sem Sams­tag alle Inter­es­sier­ten, Schü­ler und Eltern herz­lich will­kom­men, die Ernst-Reuter-Schule in der Dres­de­ner Stra­ße 7 in Groß-Umstadt ken­nen zu ler­nen. Alle Schul­for­men, die in der Ernst-Reuter-Schule ange­bo­ten wer­den stel­len ihre Arbeit vor. Die Schul­lei­tung steht für Fra­gen und Aus­künf­te per­sön­lich zur Ver­fü­gung. An Stän­den im Ein­gangs­be­reich u. a. von der Schul­lei­tung, des För­der­ver­eins, der Schul­so­zi­al­ar­beit und der Nach­mit­tags­be­treu­ung sowie des Schul­el­tern­bei­rats und der Schul­klei­dung, kann man nütz­li­che Infor­ma­tio­nen über das Leben und Arbei­ten in der seit 2014 inklu­siv arbei­ten­den Inte­grier­ten Gesamt­schu­le (IGS) bekom­men.

Auch auf das 50-jährige Bestehen der Schu­le wird an die­sem Tag in einem klei­nen Fest­akt u. a. auf künst­le­ri­sche Art und Wei­se ein­ge­gan­gen. Außer­dem wer­den Füh­run­gen durch das Schul­ge­bäu­de sowie Ein­bli­cke in Unter­richts­si­tua­tio­nen ange­bo­ten.

Neben zahl­rei­chen Auf­füh­run­gen und Prä­sen­ta­tio­nen der Schul­band und der Tanz AG wird es als beson­de­res High­light in der Schul­kü­che eine Art „Koch­show“ – prä­sen­tiert von Schü­lern und Lehr­kräf­ten in Koope­ra­ti­on mit einem „ech­ten“ Koch – geben. Auch die Bike­school wird wie­der Ein­bli­cke in die tol­le Arbeit rund um das Fahr­rad geben. An einem Glücks­rad, orga­ni­siert durch die Schü­ler­ver­tre­tung, kann man Sach­prei­se gewin­nen.

Auch für Spei­sen und Geträn­ke ist selbst­ver­ständ­lich wie­der bes­tens gesorgt. Hier­zu sowie zu allen wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen an die­sem Tag lädt die Ernst-Reuter-Schule herz­lich ein.

Las­sen Sie sich am Tag der offe­nen Tür von den Vor­tei­len und Ange­bo­ten der Ernst-Reuter-Schule über­zeu­gen.

Für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler gilt an die­sem Tag eine Anwe­sen­heits­pflicht von der zwei­ten bis ein­schließ­lich der fünf­ten Stun­de (8.30 Uhr bis 12.10 Uhr).

Für die­sen Tag ist ein extra Bus­trans­fer für unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler ein­ge­rich­tet wor­den:

Abfahrt Hal­te­stel­len (zur Schu­le):

Bus 1:
7.30 Uhr Dorn­diel
7.40 Uhr Rai­bach
7.45 Uhr Pfäl­zer Schloss

Bus 2:
7.30 Uhr Wie­bels­bach
7.40 Uhr Heu­bach

Bus 3:
8.05 Uhr Klee­stadt
8.10 Uhr Klein-Umstadt

Bus 4:
8.00 Uhr Semd

Abfahrt nach der 5. Stun­de (Hal­te­stel­le Ernst-Reuter-Schule)

Bus 1:
12.20 Uhr Klein-Umstadt/Kleestadt

Bus 2:
12.20 Uhr Semd

Bus 3:
12.45 Uhr Raibach/Dorndiel

Bus 4:
12.45 Uhr Heubach/Wiebelsbach

Alle wich­ti­gen Hin­wei­se zum „Tag der offe­nen Tür“ ent­neh­men Sie bit­te der hier abge­bil­de­ten Über­sicht (durch Ankli­cken ver­grö­ßert sich die Über­sicht) oder am Tag selbst an den Info­bild­schir­men vor dem Ver­wal­tungs­ge­bäu­de und im Schul­ge­bäu­de.

ver­grö­ßert sich durch Ankli­cken

Fußballturnier der Ernst-Reuter-Schule – organisiert von der Schülervertretung

Hoch her ging es beim Fuß­ball­tur­nier – orga­ni­siert von der Schü­ler­ver­tre­tung – in der Sport­hal­le der Ernst-Reuter-Schule.

Auch in die­sem Jahr hat die Schü­ler­ver­tre­tung der Ernst-Reuter-Schule das, nun fast schon tra­di­tio­nel­le, Fuß­ball­tur­nier für die Klas­sen­stu­fen 5–10 orga­ni­siert und mit Hil­fe ver­schie­de­ner Sport­leh­rer durch­ge­führt. Von der ers­ten bis zur sechs­ten Stun­de stand das Fuß­ball­spie­len am 15.02.2018 im Mit­tel­punkt. Jede Klas­se hat­te in ver­schie­de­nen Spie­len gegen die ver­schie­de­nen Jahr­gän­ge die Chan­ce, ihr Kön­nen zu bewei­sen. Inner­halb eines klei­nen Abschluss­tur­niers der der­zei­ti­gen Abschluss­klas­sen konn­te die 10a ihr Talent bewei­sen und besieg­te die ande­ren.

In den Jahr­gän­gen 5–9 kam es im Final­spiel zu einer außer­ge­wöhn­li­chen Begeg­nung. Die 5b traf auf die 9a. Mit knap­pem Vor­sprung und einem wirk­lich her­aus­ra­gend fai­ren Match gewann letzt­end­lich die 9a. Die 5b hat jedoch gute Chan­cen in den kom­men­den Jah­ren den Titel zu holen.

Als wit­zigs­te Mann­schaft des Tur­niers zeig­te sich die 9h. Zwei Ein­hör­ner und ein Poké­mon jag­ten über das Feld und ver­such­ten die Kon­kur­renz aus­zu­spie­len.

Bei der gesam­ten Orga­ni­sa­ti­on des Fuß­ball­tur­niers wur­de die Schü­ler­ver­tre­tung durch die Ver­bings­leh­re­rin Fran­zis­ka Kurtz tat­kräf­tig unter­stützt. Ihr gilt ein ganz beson­de­res Dan­ke­schön für ihre tol­le geleis­te­te Arbeit.

Elternsprechtag – Donnerstag, 15. Februar 2018

ver­grö­ßert sich durch Ankli­cken

Am Don­ners­tag, den 15. Febru­ar 2018, fin­det in der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr ein Eltern­sprech­tag in der Ernst-Reuter-Schule statt. Alle Lehr­kräf­te ste­hen an die­sem Nach­mit­tag den Eltern der ERS-Schülerinnen und –schü­lern zur Ver­fü­gung.

Ter­mi­ne kön­nen die Eltern über ihr Kind mit der jewei­li­gen Lehr­kraft ver­ein­ba­ren.

Die Klas­sen­lehr­kräf­te sind wäh­rend des Eltern­sprech­ta­ges in ihren Klas­sen­räu­men, die Fach­lehr­kräf­te in ver­schie­de­nen Fach- und Neben­räu­men erreich­bar. Alle wich­ti­gen Hin­wei­se hier­für ent­neh­men Sie bit­te den hier abge­bil­de­ten Über­sich­ten (durch Ankli­cken ver­grö­ßern sich die Über­sich­ten) oder am Eltern­sprech­tag selbst an den Info­bild­schir­men vor dem Ver­wal­tungs­ge­bäu­de und im Schul­ge­bäu­de.

ver­grö­ßert sich durch Ankli­cken

Ernst-Reuter-Schule erneut mit großartigem Erfolg bei Roboterwettbewerb „First-Lego-League“

Das erfolg­rei­che Team des WPU-Kurses „Infor­ma­tik“ der Ernst-Reuter-Schule beim dies­jäh­ri­gen „First-Lego-League“-Wettbewerb in Darm­stadt: (von links) Leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer, Fried­rich Kat­ke, Lenn­art Weber mit Mas­kott­chen „Dog­gy“, Lukas Metz­ger, Leon Fried­rich, Noelia Osuna Hof­mann, Tim Thee­ßen, Michel Koch, Emi­ly Peschke, Nico Wolf, Adri­an Metz­ger, Jan Groß­mann, Betreue­rin Bar­ba­ra Puhl

Erneut waren Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Ernst-Reuter-Schule erfolg­reich bei der „First Lego-League“, einem Forschungs- und Robot­ter­wett­be­werb, den die Industrie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Darm­stadt Rhein-Main-Neckar mit dem Netz­werk Auto­ma­ti­sie­rungs­re­gi­on Rhein-Main-Neckar am 20. Janu­ar 2018 in Darm­stadt aus­trug. Zum 4. Mal betei­lig­te sich die Ernst-Reuter-Schule an die­sem groß­ar­ti­gen Wett­be­werb, der zunächst auf Regional-, dann auf Landes- und spä­ter sogar auf welt­wei­ter Ebe­ne aus­ge­tra­gen wird.

Im Wahl­pflicht­un­ter­richt (WPU) „Infor­ma­tik“ taten sich die 11 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den Jahr­gän­gen 9 und 10 mit ihrem Leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer zuvor zusam­men, forsch­ten, bas­tel­ten und bau­ten Robo­ter rund um das The­ma „Hydro Dyna­mics – Vor­kom­men, Nut­zung, Lage­rung und Bewe­gung von Was­ser“. In ver­schie­de­nen Wett­be­wer­ben am Wett­kampf­tag muss­ten sich 12 Teams aus ganz Hes­sen den Augen der kri­ti­schen Jury stel­len und bewei­sen, dass u. a. ihre Robo­ter genau das tun, was sie in vie­len Stun­den der Arbeit im Unter­richt zuvor mühe­voll pro­gram­miert hat­ten. Auch eine Prä­sen­ta­ti­on galt es im Zusam­men­hang mit dem dies­jäh­ri­gen The­mas zu hal­ten. Auf einem soge­nann­ten Funk­ti­ons­tisch muss­ten anschlie­ßend die aus Lego­tei­len selbst gebau­ten und selbst pro­gram­mier­ten Robo­ter ver­schie­dens­te Auf­ga­ben erle­di­gen. So galt es bei­spiels­wei­se (in modell­haf­ter Dar­stel­lung) defek­te Roh­re aus­zu­tau­schen, Fil­ter zu wech­seln, Was­ser zu sam­meln oder Deckel zu öff­nen – und das in maxi­mal zwei Minu­ten und 30 Sekun­den.

Letz­te Vor­be­rei­tun­gen am Robo­ter der „Scor­pi­ons“.

Mit gro­ßer Begeis­te­rung und viel Lei­den­schaft aller Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie deren Leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer konn­ten die „Scor­pi­ons“, so nen­nen sich die Roboter-Kids aus der Ernst-Reuter-Schule, einen her­vor­ra­gen­den 2. Platz errei­chen. Von nahe­zu aus­nahms­los teil­neh­men­den Gym­na­si­en konn­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Ernst-Reuter-Schule Gesamt­schu­le in allen Wett­kampf­tei­len her­vor­ra­gend prä­sen­tie­ren und ihr Kön­nen unter Beweis stel­len. Ledig­lich dem Team der „Goethe-RobortX“ vom Goethe-Gymnasium aus Bens­heim muss­te man sich geschla­gen geben. Lei­der kann sich nur der Erst­plat­zier­te für das Semi­fi­na­le auf Bun­des­ebe­ne qua­li­fi­zie­ren. Den­noch waren alle mehr als nur zufrie­den und glück­lich über den erziel­ten Erfolg.

Die stol­zen Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Ernst-Reuter-Schule vor dem Roboter-Wettkampftisch.

Die Ernst-Reuter-Schule gra­tu­liert allen Betei­lig­ten und ist stolz auf die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des WPU-Kurses „Infor­ma­tik“ und deren Leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer. Ihm gelang es, Jugend­li­che im Infor­ma­tik­un­ter­richt der Ernst-Reuter-Schule für die­ses tech­nisch auf­wen­di­ge The­ma zu begeis­tern, Lei­den­schaft dafür zu wecken und Ein­satz­wil­len im Unter­richt, weit über das Maß hin­aus, zu mobi­li­sie­ren. 

Barmer Krankenversicherung überreicht Plakate und Flyer für BIT

Herr Thors­ten Bur­ger (links) von der Barmer-Krankenkasse über­gibt Pla­ka­te und Fly­er an BIT-Organisatorin Frau Dag­mar Wald­kirch.

Für den in die­sem Jahr von der Ernst-Reuter-Schule und der Otz­berg­schu­le erneut gemein­sam aus­ge­rich­te­ten Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag (BIT) am 8. März 2018 in der Ernst-Reuter-Schule, an dem wie­der vie­le Fir­men aus dem Darm­städ­ter Raum ihre unter­schied­li­chen Berufs­fel­der den Schü­le­rin­nen und Schü­lern vor­stell­ten, über­reich­te als Ver­tre­ter der Bar­mer Kran­ken­ver­si­che­rung, Herr Thors­ten Bur­ger, eine Spen­de in Form von Pla­ka­ten und Fly­ern. Die­se wei­sen mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen auf den Berufs­in­for­ma­ti­ons­tag hin und wer­den an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler in der Ernst-Reuter-Schule und in der Otz­berg­schu­le aus­ge­teilt bzw. die Pla­ka­te wer­den im Umfeld der bei­den Schu­len auf­ge­hängt. BIT-Organisatorin Frau Dag­mar Wald­kirch dank­te dem Barmer-Mitarbeiter Herrn Thors­ten Bur­ger recht herz­lich für die groß­ar­ti­ge Spen­de.

Weihnachtsferien / Erster Schultag 2018

Wir wün­schen allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern, deren Eltern, Freun­den und Bekann­ten sowie allen Lehr­kräf­ten und wei­te­ren Mit­ar­bei­tern der Ernst-Reuter-Schule wun­der­schöne Weih­nachts­fe­ri­en, besinn­li­che Fest­ta­ge und alles Gute für das Jahr 2018!

Letz­ter Schul­tag vor den Feri­en ist Frei­tag, der 22. Dezem­ber 2017. An die­sem Tag endet der Unter­richt nach der 3. Stun­de.
Ers­ter Schul­tag nach den Weih­nachts­fe­ri­en ist Mon­tag, der 15. Janu­ar 2018. Der Unter­richt fin­det dann wie­der nach dem Stun­den­plan der B-Woche statt.

Schreib für Freiheit! Schüler des ev. Religionskurses nehmen am Amnesty Briefmarathon teil

Schü­ler des evan­ge­li­schen Reli­gi­ons­kur­ses im 7. Schul­jahr mit ihren selbst ver­fass­ten Brie­fen im Rah­men der Briefmarathon-Aktion von Amnes­ty Inter­na­tio­nal.

Anläss­lich des dies­jäh­ri­gen Tages der Men­schen­rech­te for­dern Mil­lio­nen Men­schen Regie­run­gen dazu auf, gewalt­lo­se poli­ti­sche Gefan­ge­ne frei­zu­las­sen und Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen zu been­den. Ihre Brie­fe zei­gen den Betrof­fe­nen und ihren Fami­li­en, dass sie nicht allein sind und geben den Betrof­fe­nen Hoff­nung.

Auch Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus dem evan­ge­li­schen Reli­gi­ons­kurs im 7. Schul­jahr grif­fen zusam­men mit ihrer Leh­re­rin Sina Rauth die­se The­ma­tik im Unter­richt auf. In die­sem Zusam­men­hang nah­men sie am „Brief­ma­ra­thon von Amnes­ty Inter­na­tio­nal“ teil. Hier­bei lern­ten die Kin­der spie­le­risch die Arti­kel der all­ge­mei­nen Men­schen­rechts­ver­ord­nung ken­nen und erar­bei­te­ten sich ein­zel­ne Schick­sa­le von betrof­fe­ner Men­schen, die unter Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen lei­den. Im Anschluss dar­an for­mu­lier­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler selbst­stän­dig Brie­fe, um ihren Teil dazu bei­zu­tra­gen, dass Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen in der gan­zen Welt gestoppt und Unrecht been­det wird.

Selbst ver­fass­te Brie­fe von Schü­le­rin­nen und Schü­lern zum Stop von Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen.

Für ihren Ein­satz wur­den die betref­fen­den Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit einer Urkun­de aus­ge­zeich­net.

Bikeschool der Ernst-Reuter-Schule zur Werksbesichtigung bei „Riese und Müller“

Die ERS-Bikeschool zu Gast bei „Rie­se und Mül­ler“ in Wei­ter­stadt.

Mit Begeis­te­rung und Inter­es­se ver­folg­ten die Teil­neh­mer und das Team der ERS-Bikeschool die unter­schied­li­chen Pro­duk­ti­ons­schrit­te des E-Bikesortiments von „Rie­se und Mül­ler“ (R & M) in Wei­ter­stadt. Mit sehr viel Enga­ge­ment und Begeis­te­rung gelang es dem Team von R & M gro­ßes Inter­es­se bei allen Jugend­li­chen zu wecken.
„Vie­le Werk­zeu­ge und Abläu­fe rund um das Fahr­rad ken­nen die Schü­ler aus der schul­ei­ge­nen Fahr­rad­werk­statt bereits aber die­se pro­fes­sio­nell orga­ni­sier­ten Abläu­fe haben sie noch nicht gese­hen“, so der Werk­statt­lei­ter der Bike­school Swen Heil. R & Mr setzt neue Schwer­punk­te und inves­tiert in inno­va­ti­ve E-Bikes und E-Bike-Technologien, wie die von E-Cargo-Bikes und Kompakt-E-Bikes. Per­fek­ter Werkstatt-Service, rei­bungs­lo­se Tech­nik und bes­tes Fahr­ver­hal­ten gehö­ren zum Fun­da­ment des Unter­neh­mens.
Die Besich­ti­gung eines welt­weit täti­gen Unter­neh­mens in unse­rer Regi­on war für alle Teil­neh­mer etwas sehr Beson­de­res. „Jugend­li­che ler­nen nicht nur im Klas­sen­raum, son­dern bei pra­xis­na­hen Erleb­nis­sen, die wir als Bau­stei­ne schu­li­scher Berufs­vor­be­rei­tung anse­hen“, so Bike­school Lei­ter Fried­bert Metz.
Beson­de­rer Dank gilt auch der Bür­ger­stif­tung Groß-Umstadt e.V. und dem Auto­haus Schu­bert für die Aus­lei­he Ihrer Bus­se.

Chris Leon Heilmann gewinnt Vorlesewettbewerb der Ernst-Reuter-Schule

Der Sie­ger des dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werbs im 6. Schul­jahr der Ernst-Reuter-Schule ist Chris Leon Heil­mann aus der Klas­se 6c (Mit­te). Die Zweit­plat­zier­ten sind Silas Lutz aus der Klas­se 6b (3. von links) und Alex­andre Fer­rei­ra Sou­sa aus der Klas­se 6a (3. von rechts). Hier­zu beglück­wün­schen sie Frau Anja Sze­ke­res von der „Bücher­kis­te“ aus Groß-Umstadt (2. von links), der stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter Herr Ulrich Freund (2. von rechts), Rek­to­rin Frau Dag­mar Wald­kirch (rechts) und Rek­tor Vol­ker Hart­mann (links).

Der dies­jäh­ri­ge Schul­ent­scheid des Vor­le­se­wett­be­werbs der 6. Klas­sen an der Ernst-Reuter-Schule fand am 5. Dezem­ber 2017 statt. In allen drei Klas­sen des 6. Schul­jah­res wur­de in den Wochen zuvor der bzw. die jewei­li­ge Klassensieger/In ermit­telt. Aus der Klas­se 6a ging Alex­andre Fer­rei­ra Sou­sa, aus der Klas­se 6b Silas Lutz und aus der Klas­se 6c Chris Leon Heil­mann als jewei­li­ger Klas­sen­sie­ger her­vor. Alle vier Schü­ler tra­ten in der End­aus­schei­dung um den Schul­sie­ger im Vor­le­se­wett­be­werb an der Ernst-Reuter-Schule an.
Hier­bei muss­ten sie zunächst aus einem von ihnen selbst gewähl­ten Buch je drei sowie anschlie­ßend aus einen unbe­kann­ten Text je zwei Minu­ten lang vor­le­sen. Vor dem Lesen aus dem eige­nen Buch muss­te jeder Schü­ler den ent­spre­chen­den Titel und Autor benen­nen sowie einen kur­zen inhalt­li­chen Zusam­men­hang dazu wie­der­ge­ben.
Unter­stüt­zung wäh­rend des gesam­ten Wett­be­werbs erhiel­ten die Kan­di­da­ten von ihren Klas­sen­ka­me­ra­den im dafür eigens geschmück­ten gro­ßen Mehr­zweck­raum der Schu­le.
Die Jury hat­te an die­sem Tag eine schwe­re Ent­schei­dung zu fäl­len, denn alle Teil­neh­mer lasen auf sehr hohem Niveau. Als ganz beson­de­res Jury­mit­glied konn­te aus der „Bücher­kis­te“ Frau Anja Sze­ke­res gewon­nen wer­den. Wie in den Jah­ren zuvor auch, spon­ser­te die Buch­hand­lung aus Groß-Umstadt erneut die Prei­se in Form von tol­len Büchern für die Klassen- und den Schul­sie­ger. Der Dank der Schu­le rich­tet sich daher ganz beson­ders an die „Bücher­kis­te“.
Als wei­te­re Jury­mit­glie­der waren der stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter Ulrich Freund und die Rek­to­rin Dag­mar Wald­kirch tätig. Orga­ni­siert und mode­riert wur­de die Ver­an­stal­tung von Rek­tor Vol­ker Hart­mann.
Musi­ka­lisch auf­ge­hei­tert wur­de die Ver­an­stal­tung mit weih­nacht­li­chen Lie­dein­la­gen aus den 5. Klas­sen unter der Lei­tung von dem Musik­leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer.
Nach einer schwie­ri­gen Ent­schei­dungs­pha­se kür­te die Jury Chris Leon Heil­mann aus der Klas­se 6c zum dies­jäh­ri­gen Sie­ger des Vor­le­se­wett­be­werbs an der der Ernst-Reuter-Schule. Gekonnt ver­stand er es sowohl aus sei­nem Buch „Behalt das Leben lieb“ von Jaap ter Haar sowie aus dem Fremd­text vor­zu­le­sen. Er wird die Schu­le auf Kreis­ebe­ne in der nächs­ten Run­de ver­tre­ten.
Herz­li­chen Glück­wunsch an alle End­run­den­teil­neh­mer der Schu­le sowie an den Schul­sie­ger Chris Leon Heil­mann.

Was kommt nach der Grundschule? Großer Elterninformationsabend in der Stadthalle Groß-Umstadt

Was kommt nach der Grund­schu­le?

Gro­ßer Eltern­in­for­ma­ti­ons­abend aller Grund­schu­len aus Groß-Umstadt und Umge­bung – Wei­ter­füh­ren­de Schu­len stel­len ihre Schul­form vor

Die Grund­schu­len Gei­ers­berg­schu­le, Grund­schu­le im Grü­nen, Wie­bels­ba­cher Schu­le, Otz­berg­schu­le, Heu­ba­cher Schu­le, Ernst-Reuter-Schule und Has­sel­bach­schu­le haben sich zusam­men­ge­tan um den Über­gang von der Grund­schu­le in die wei­ter­füh­ren­de Schu­le in einer. gemein­sa­men Abend­ver­an­stal­tung umfas­send und trans­pa­rent vor­zu­stel­len. Am Don­ners­tag, den 30. Novem­ber 2017, steht daher um 19.30 Uhr in der Stadt­hal­le von Groß-Umstadt der nächs­te wich­ti­ge Schritt der Schü­le­rin­nen und Schü­ler von Klas­se 4 nach Klas­se 5 im Mit­tel­punkt. In die­sem Zusam­men­hang wer­den unter ande­rem Infor­ma­tio­nen über die Kri­te­ri­en der Bera­tung gege­ben, For­ma­li­tä­ten bei der Schul­an­mel­dung vor­ge­stellt u.vm. Um den Eltern mög­lichst auf­schluss­rei­che Infor­ma­tio­nen ver­mit­teln zu kön­nen, wer­den auch Vertreter/Innen fol­gen­der Schu­len anwe­send sein um ihre jewei­li­ge Schul­form vor­zu­stel­len:

  • Eichwaldschule/Schaafheim (Haupt- und Real­schu­le mit För­der­stu­fe)
  • Ernst-Reuter-Schule/Groß-Umstadt (Inte­grier­te Gesamt­schu­le mit För­der­schu­le)
  • Max-Planck-Gymnasium/Groß-Umstadt (Gym­na­si­um)
  • Otzbergschule/Lengfeld (Mit­tel­stu­fen­schu­le)

Im Anschluss an die Prä­sen­ta­ti­on ste­hen den inter­es­sier­ten Eltern die Vertreter/Innen der Schu­len auch an Info­ti­schen für den per­sön­li­chen Aus­tausch zur Ver­fü­gung.