Abteilung Schwerpunkt Lernen

Die Ernst-Reuter-Schule steht für das gleich­be­rech­tig­te Zusam­men­le­ben von Men­schen mit und ohne Beein­träch­ti­gung: Inklu­si­on.

In unse­rem gemein­sa­men Unter­richt ent­steht durch die­se geleb­te Viel­falt mehr mensch­li­ches Mit­ein­an­der, ohne dabei den Ein­zel­nen zu ver­nach­läs­si­gen.

Alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler, ob mit oder ohne Migra­ti­ons­hin­ter­grund, mit Normal- oder Hoch­be­ga­bung, mit kör­per­li­cher oder geis­ti­ger Ein­schrän­kung, wer­den in ihrer Unter­schied­lich­keit wahr- und ange­nom­men, in das Schul­le­ben inte­griert und ent­spre­chend geför­dert und gefor­dert.

Die­se wich­ti­ge und gleich­zei­tig auch her­aus­for­dern­de Arbeit wird erst mög­lich durch die Zusam­men­ar­beit von Förder- und Regel­schul­lehr­kräf­ten in einer Klas­se. Häu­fi­ge Dop­pel­be­set­zun­gen in vie­len Unter­richts­fä­chern ermög­li­chen so mehr Zeit für jeden ein­zel­nen. Die schul­in­ter­ne Abtei­lung mit dem För­der­schwer­punkt Ler­nen hat hier­zu über vie­le Jah­re hin­weg Erfah­run­gen gesam­melt und lässt die­se in den gemein­sa­men Unter­richt mit­ein­flie­sen.

Nach wie vor gilt es hier­bei, das Selbst­ver­trau­en der Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu stär­ken, so dass sie eigen­stän­dig in ihrem per­sön­li­chen Tem­po ler­nen kön­nen. Bes­se­re Schul­no­ten, eine höhe­re sozia­le Akzep­tanz in der Klas­se und die Ent­las­tung von Lern- und Leis­tungs­druck, Miss­er­folgs­er­leb­nis­sen und Schul­angst bewir­ken, dass Kin­der und Jugend­li­che ein bes­se­res Selbst­kon­zept eige­ner Fähig­kei­ten ent­wi­ckeln.

Die Lei­tung der Abtei­lung mit dem För­der­schwer­punkt Ler­nen hat Frau Eli­sa­beth Jenert. Soll­ten Sie Fra­gen haben, kön­nen Sie sich ger­ne via E-Mail an sie wen­den.

Integrierte Gesamtschule (IGS)