Integrierte Gesamtschule (IGS)

IMG_9246In der Ernst-Reuter-Schule wer­den alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler von der 5. bis zur 9. oder 10. Jahr­gangs­stu­fe in gemein­sa­men Klas­sen unterrichtet.

Fern­ab jeg­li­cher früh­zei­ti­ger Ein­tei­lung nach Klas­se 4 in Bil­dungs­ni­veaus gemäß ihrer Haupt-, Realschul- oder Gym­na­sial­emp­feh­lung bie­tet die Ernst-Reuter-Schule mit ihrer inte­grier­ten Schul­form den Schüler/innen die Mög­lich­keit, in einer bestän­di­gen Gemein­schaft den für sich best­mög­li­chen Schul­ab­schluss errei­chen zu kön­nen. Der Weg dort­hin wird somit nicht früh­zei­tig fest­ge­legt, son­dern bleibt län­ger offen und ermög­licht allen Betei­lig­ten eine län­ge­re Orientierung- und Ent­schei­dungs­pha­se. Ent­wick­lun­gen des Kin­des kön­nen sich uner­war­tet ver­än­dern und müs­sen so durch oft schmerz­li­che Schul­form­wech­sel nicht zusätz­lich nega­tiv beein­träch­tigt werden.

Durch geziel­te Dif­fe­ren­zie­rung und offe­ne Unter­richts­si­tua­tio­nen wie Pro­jekt­un­ter­richt, Metho­den­ler­nen, Wochen­pla­n­ar­beit und vie­les mehr schaf­fen wir für jeden Ein­zel­nen die Mög­lich­keit, Stär­ken aus­zu­bau­en und Defi­zi­te zu ver­rin­gern. Nicht zuletzt der kind­ge­rech­te Über­gang von Klas­se 4 auf 5 durch die Über­nah­me von Arbeits­wei­sen und Ritua­len aus der eige­nen Grund­schu­le gestal­tet den Über­gang in die Sekun­dar­stu­fe I für die Schüler/Innen fließender.

Die eben­falls zur Ernst-Reuter-Schule gehö­ren­de Abtei­lung För­der­schwer­punkt Ler­nen ermög­licht durch die Arbeit ihrer För­der­leh­rer in vie­len Stun­den Dop­pel­be­set­zun­gen. Deut­lich mehr Zeit für jedes ein­zel­ne Kind im Unter­richt und somit geziel­te­re indi­vi­du­el­le Unter­stüt­zung sind das Ergeb­nis die­ses sehr gut funk­tio­nie­ren­den Zusam­men­spiels aller in einer Klas­se betei­lig­ter Lehrkräfte.

Außer­dem för­dern und for­dern wir die Per­sön­lich­keit unse­rer Schüler/Innen über den Rah­men des Unter­richts hin­aus durch z. B. öffent­li­che Auf­trit­te, bei sport­li­chen Ver­an­stal­tun­gen und Wett­kämp­fen sowie bei krea­ti­ven Ver­an­stal­tun­gen und sozia­len Projekten.

Ab der 7. Klas­se wer­den ein­zel­ne Fächer in Kur­se dif­fe­ren­ziert. Dadurch ent­fällt bis zum 9. Schul­jahr das „Sit­zen­blei­ben“ und der Klas­sen­ver­band bleibt erhalten.

Zusätz­lich bie­tet die Ernst-Reuter-Schule die Alter­na­ti­ve zum „Turbo-Abitur“ mit der auf fünf Jah­re ver­kürz­ten Mit­tel­stu­fe. An der IGS haben die Schüler/innen nach wie vor in der Mit­tel­stu­fe sechs Jah­re Zeit, um ohne Aus­le­se­druck den Zugang zur gym­na­sia­len Ober­stu­fe mit dem Ziel Abitur zu erreichen.

Natür­lich bie­ten wir unse­ren Schüler/Innen auch hin­sicht­lich des Über­gangs in die Berufs­welt durch viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zung u. a. durch Koope­ra­tio­nen mit regio­na­len Wirt­schafts­un­ter­neh­men, die Mög­lich­keit, sich beruf­lich zu ori­en­tie­ren und einen Aus­bil­dungs­platz zu finden.

Aktu­el­le Nach­rich­ten aus der IGS fin­den Sie hier.

Integrierte Gesamtschule (IGS)