Offener Treff

Blick in den „Offe­nen Treff“

Der „Offe­ne Treff“ ist ein kos­ten­lo­ses Betreu­ungs­an­ge­bot für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Ernst-Reuter-Schule ab Klas­se fünf. Betreut wer­den sie von den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern des ASB. Der ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) ist Trä­ger des Ganz­ta­ges­pro­gramms der Schule.

Der „Offe­ne Treff“ befin­det sich in Raum D01, gleich neben der Essens­aus­ga­be. Er ist von Mon­tag bis Frei­tag in der Zeit von 12.15 Uhr bis 15.15 Uhr geöff­net. Zusätz­lich kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler in der A-Woche den „Offe­nen Treff“ mitt­wochs und frei­tags sowie in der B-Woche diens­tags und frei­tags bereits ab 11.25 Uhr besuchen

Es ist kei­ne Anmel­dung für den „Offe­nen Treff“ notwendig.

Bar­taga­me Romeo im „Offe­nen Treff“

Im Rah­men die­ses Betreu­ungs­kon­zepts gibt es vie­le Spiel-, Kreativ- und Bewe­gungs­an­ge­bo­te für drin­nen und drau­ßen. In den Räum­lich­kei­ten fin­det man Tisch­ki­cker, Dart, Spie­le, Puz­zle, „Chil­le­cke“, Ter­ra­ri­um mit Bar­taga­me „Romeo“ und vie­les mehr.

Auf dem Sport­platz oder in der Turn­hal­le kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler Tisch­ten­nis, Fuß­ball, Seil­sprin­gen, Feder­ball etc. spielen.

Das Team des „Offe­nen Treffs“ aus aktu­ell fünf Mit­ar­bei­te­rin­nen führt gemein­sam mit den Kin­dern im Lau­fe des Jah­res vie­le Aktio­nen und Pro­jek­te durch wie z. B. Pla­ne­ten bas­teln, Plätz­chen backen, Blu­men pflan­zen oder ein Fußballturnier.

Wich­ti­ge recht­li­che Hin­wei­se für die Eltern

In der Regel kön­nen die Kin­der kom­men und gehen wie sie es möch­ten, Kin­der mit Schul­be­glei­tung wen­den sich bit­te im Vor­feld an die Schule.

Sport­li­che Akti­vi­tä­ten des „Offe­nen Treffs“

Das offe­ne Betreu­ungs­kon­zept zielt auf die För­de­rung der Selbst­stän­dig­keit der Kin­der ab, sie kön­nen sich ent­fal­ten, Erfah­run­gen sam­meln, aktiv wer­den und sich aus­pro­bie­ren. Die Betreu­ung und die Auf­sicht über­neh­men die Mit­ar­bei­te­rin­nen als ver­läss­li­che und authen­ti­sche Weg­be­glei­ter. Sie ver­su­chen, die Kin­der in ihrer per­sön­li­chen und sozia­len Ent­wick­lung zu unter­stüt­zen und zu fördern.

Integrierte Gesamtschule (IGS)