Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 9. Dezem­ber fand in der 3./4. Stun­de der dies­jäh­ri­ge Vor­le­se­wett­be­werb der 6. Klas­sen an der Ernst-Reuter-Schule statt. Jeder hat­te in der Klas­se ein eige­nes Buch vor­ge­stellt und 3 Minu­ten lang dar­aus vor­ge­le­sen. So wur­den der Klas­sen­sie­ger und die Klas­sen­sie­ge­rin ermit­telt. Aus bei­den 6. Klas­sen maßen sich dann zwei Mäd­chen und zwei Jun­gen (Solveig Peter­sen und Felix Quaadt aus der 6a und Emma Spi­rit sowie Joshua Sar­to­ri­us aus der 6b) in der End­aus­schei­dung um den Schul­sie­ger. Sie lasen zunächst einen vor­be­rei­te­ten Text aus einem von ihnen selbst gewähl­ten Buch und in einem zwei­ten Durch­gang einen unbe­kann­ten Text je 3 Minu­ten lang vor.

Die Jury hat­te nach den bei­den Vor­le­serun­den eine schwe­re Ent­schei­dung zu tref­fen, letzt­lich wur­de Emma Spi­rit aus der 6b ver­dient Schul­sie­ge­rin. Sie las aus ihrem Buch „Rosen und Sei­fen­bla­sen“ von Son­ja Kaib­lin­ger vor. Sie wird die Schu­le auf Kreis­ebe­ne in der nächs­ten Run­de ver­tre­ten.

Beglei­tet wur­de der Vor­le­se­wett­be­werb durch den Chor der 6. Klas­sen und Musik­leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer. Herz­li­chen Glück­wunsch an alle vier End­run­den­teil­neh­me­rIn­nen der Schu­le und vie­len Dank an den Chor und die Orga­ni­sa­to­ren für die sehr gute Ver­an­stal­tung.

Vorlesewettbewerb
Die Teilnehmer/innen des Lese­wett­be­werbs (von links) Felix Quaadt (6a), Emma Spi­rit (Schul­sie­ge­rin, 6a), Solveig Peter­sen (6b), Joschua Sar­to­ri­us (6b)