Badmintonturnier der 8. Klassen bereitet jede Menge Spaß

Jede Men­ge Spaß hat­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler beim Badminton-Turnier der 8. Klassen.

Hoch und weit bringt Sicher­heit hieß es beim Badminton-Turnier der Jahr­gän­ge 8 der Ernst-Reuter-Schule.

Um die begehr­te Tro­phäe des Tur­niers zu erhal­ten, tra­ten 30 Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus den 8. Klas­sen im Ein­zel gegen­ein­an­der an. Der Tur­nier­mo­dus erin­nert hier­bei an die Welt­meis­ter­schaft im Fuß­ball. Nach einer Grup­pen­pha­se muss­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­lern im KO- Sys­tem durchsetzen.

Schon nach den ers­ten Spie­len stand fest, hier will jeder gewin­nen. Im Kampf um jeden Punkt wur­de viel Ener­gie rein­ge­steckt. Das Resul­tat waren herr­lich anzu­se­hen­de Spiel­zü­ge und jede Men­ge Schweiß. Trotz allem Ehr­geiz lief das Tur­nier größ­ten­teils fair und eigenverantwortlich.

Letzt­lich konn­ten sich eine Schü­le­rin und ein Schü­ler (bei­de aus der Klas­se 8b) bis ins Fina­le durch­set­zen. Emi­lia Hauf­fen­mey­er und Lau­rin Eck lie­fer­ten sich ein hit­zi­ges Duell auf Augen­hö­he. Nach einem Stand von 1:1 in Sät­zen ging es in den fina­len drit­ten Satz. Emi­lia ging in die­sem Satz mit 9:8 in Füh­rung. Lau­rin steck­te jedoch noch­mal all sei­ne Ener­gie in die letz­ten Ball­wech­sel und konn­te schließ­lich das Tur­nier für sich ent­schei­den. Glück­wunsch an Lau­rin aber auch an alle ande­ren Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern, die sport­lich groß­ar­tig waren.

Orga­ni­siert und gelei­tet hat­te die Ver­an­stal­tung Schul­sport­lei­ter Chris Kow­al. Ihm gilt ein ganz beson­de­rer Dank für die Durch­füh­rung die­ses tol­len Sportevents.