Tag der Schulverpflegung – Schulkiosk der Ernst-Reuter-Schule beteiligt sich bei Wettbewerb „Klimaschutz snackt“

Glück­lich über die gelun­ge­ne Koope­ra­ti­on mit dem Börn­ches­hof zei­gen sich am „Tag der Schul­ver­pfle­gung“ die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Schü­ler­ki­osks der Ernst-Reuter-Schule um ihre Leh­re­rin Nadi­ne Kuhn (5. von rechts) zusam­men mit Schul­lei­ter Mat­thi­as Hür­ten (rechts) und Anja Trc­zen­sky vom Börn­ches­hof. (2. von rechts).

Anläss­lich der hes­sen­wei­ten Schul­ak­ti­on „Tag der Schul­ver­pfle­gung“ und dem damit bun­des­weit ver­bun­de­nem Akti­ons­mot­to „Viel­falt schme­cken und ent­de­cken“, hat sich die Ernst-Reuter-Schule mit ihrem Schul­ki­osk beim Wett­be­werb „Kli­ma­schutz snackt“ betei­ligt. An die­sem ganz beson­de­ren Tag haben die Schu­len die Mög­lich­keit, das The­ma Essen und Trin­ken in den Mit­tel­punkt zu stel­len und sich in die­sem Zusam­men­hang an viel­fäl­ti­gen und span­nen­den Pro­jek­ten zu betei­li­gen. Orga­ni­siert und ver­an­stal­tet wird der Wett­be­werb über das Hes­si­sche Kul­tus­mi­nis­te­ri­um und der damit ver­bun­de­nen „Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung Hes­sen“.

Schon seit mitt­ler­wei­le einem Jahr hat die Ernst-Reuter-Schule wie­der einen Schul­ki­osk. An vier Tagen in der Woche haben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie alle Lehr­kräf­te und wei­te­ren Mit­glie­der der Schul­ge­mein­de in den Pau­sen die Mög­lich­keit, ein aus­ge­wo­ge­nes Ver­pfle­gungs­an­ge­bot im Sin­ne einer Zwi­schen­mahl­zeit anzu­neh­men. Neben beleg­ten Bröt­chen mit Käse, Schnit­zel, Fleisch­kä­se, Fri­ka­del­len, Brat- oder Wie­ner Würs­ten sowie mit Haus­mach­er­wurst kann man dort auch klei­ne süße Lecke­rei­en zu mode­ra­ten Prei­sen erwer­ben. Auch aus­ge­wähl­te Geträn­ke (natür­lich kof­fe­in­frei) ste­hen im Ver­kaufs­sor­ti­ment des Schü­ler­ki­osks.

Unter der Lei­tung von Lehr­kraft Nadi­ne Kuhn und dem hier­für eigens ins Leben geru­fe­nen Wahl­pflicht­kurs „Schü­ler­ki­osk“ küm­mern sich vor, wäh­rend und nach den Pau­sen­ver­käu­fen 12 bis 16 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den Jahr­gangs­stu­fen 8 bis 10 um den lau­fen­den Betrieb des Kiosks. Alle­samt muss­ten und müs­sen immer wie­der gemäß der Lebensmittel-Hygiene-Verordnung und dem Infek­ti­ons­schutz­ge­setz in Zusam­men­ar­beit mit dem ört­li­chen Gesund­heits­amt geschult wer­den. Ehren­amt­lich bera­ten wird das Kiosk­team immer wie­der von Koch Roger Spalt. Er unter­stützt bei Men­gen­be­stel­lun­gen bzw. bei der Zube­rei­tung der Pro­duk­te mit sei­nem Fach­wis­sen.

Aller­lei lecke­re Bröt­chen, u. a. belegt mit Käse oder Wurst, gibt es im Schü­ler­ki­osk der Ernst-Reuter-Schule zu kau­fen.

Zusätz­lich wur­de im Rah­men der Wie­der­be­le­bung des Schü­ler­ki­osks eine Schü­ler­fir­ma gegrün­det. Die­se ist kein Wirt­schafts­un­ter­neh­men (die finan­zi­el­le Dimen­si­on spielt nur eine unter­ge­ord­ne­te Rol­le) son­dern hat über­wie­gend päd­ago­gi­sche Ziel­set­zung, wobei die Schu­le den recht­li­chen Rah­men bil­det. Hier­bei steht der Gewinn nicht im Vor­der­grund. Erziel­te „Gewin­ne“ wer­den nach gemein­sa­mem Beschluss gespen­det, für gemein­sa­me Unter­neh­mun­gen genutzt oder für die Abschluss­fei­er der Schü­le­rin­nen und Schü­ler genutzt.

Nadi­ne Kuhn hat­te zusam­men mit ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern nun die Idee, den Schul­ki­osk nach­hal­tig, umwelt­be­wusst und fair sowie vor allem mit regio­na­len Pro­duk­ten zu betrei­ben. Daher kon­tak­tier­te sie ent­spre­chen­de Unter­neh­men aus der Regi­on, um so die­sen Ansprü­chen gerecht zu wer­den. Gefun­den wer­den konn­te die Bäcke­rei Vogel aus Klee­stadt, die mit Mehl aus der unmit­tel­ba­ren Gegend, Bröt­chen und wei­te­re Back­wa­ren noch von Hand selbst her­stel­len. Sie lie­fern jeden Mor­gen ihre Ware in die Schu­le, die von den Kin­dern des Schul­ki­osks dann wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den.

Lecke­re Zwi­schen­mal­zei­ten ste­hen für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Ernst-Reuter-Schule im Kiosk zum Kauf bereit.

Vor allem aber der Börn­ches­hof aus Rai­bach unter der Lei­tung der Fami­lie Anja Trc­zen­sky und Chris­ti­an Fuhr war bzw. ist es, mit dem eine enge Koope­ra­ti­on unter den neu­en Gesichts­punk­ten des Schul­ki­osks erreicht wer­den konn­te. Der Hof zeich­net sich neben einer Pfer­de­pen­si­on und dem Ange­bot von Pony­rei­ten vor allem durch moder­ne, neue Stal­lun­gen zur Schwei­ne­hal­tung aus. Von­ein­an­der getrenn­te, für die Tie­re frei wähl­ba­re Berei­che – z. T. über­dacht oder kom­plett im Frei­en – machen die­se äußerst art­ge­rech­te Schwei­ne­hal­tung erst mög­lich. Aus die­sem Grund hat sich der Schul­ki­osk dazu ent­schie­den, auch mit die­sem regio­na­len Unter­neh­men eine enge Koope­ra­ti­on anzu­stre­ben und deren Pro­duk­te in den Ver­kauf des Kiosks zu brin­gen – und das zu fai­ren Prei­sen für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler.

So kön­nen über den Börn­ches­hof und der damit ver­bun­de­nen Metz­ge­rei Kaf­fen­ber­ger aus Nieder-Kainsbach kur­ze Wege für die ein­zel­nen Pro­duk­te garan­tiert wer­den, das Umwelt­be­wusst­sein nach­hal­tig posi­tiv gestärkt sowie regio­na­le Betrie­be aus dem unmit­tel­ba­ren Umfeld der Schu­le unter­stützt wer­den. Eine Idee, die allen zugu­te­kommt und nicht zuletzt die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu verantwortungs- und umwelt­be­wuss­ten Men­schen erzieht.

Jede Men­ge Spaß hat­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Schul­ki­osk der Ernst-Reuter-Schule beim „Tag der Schul­ver­pfle­gung“ zusam­men mit ihrer Leh­re­rin Nadi­ne Kuhn und Schul­lei­ter Mat­thi­as Hür­ten sowie Anja Trcen­sky vom Börn­ches­hof.

Grund genug für das Team des Schul­ki­osks der Ernst-Reuter-Schule also, um sich mit die­sem Vor­ha­ben beim Wett­be­werb „Kli­ma­schutz snackt“ zu bewer­ben und auf eine gute Plat­zie­rung zu hof­fen. Am „Tag der Schul­ver­pfle­gung“ waren daher beim Pau­sen­ver­kauf im Schul­ki­osk neben den dort akti­ven Schü­le­rin­nen und Schü­lern um ihre Leh­re­rin Nadi­ne Kuhn auch Schul­lei­ter Mat­thi­as Hür­ten zusam­men mit Anja Trcen­sky vom Börn­ches­hof, um den Tag und den damit ver­bun­de­nen Wett­be­werb gebüh­rend zu wür­di­gen.

Die Ernst-Reuter-Schule ist stolz auf die­se tol­le Akti­on im schul­ei­ge­nen Kiosk und gra­tu­liert schon jetzt hier­zu. Einen ganz beson­de­ren Dank rich­tet die Schu­le an das Schul­ki­osk­team um Nadi­ne Kuhn für ihren Ein­satz in der Sache sowie an alle betei­lig­ten Unter­neh­men, die die­se Akti­on mit ermög­licht haben.