Marlena Worschech gewinnt Vorlesewettbewerb der Ernst‐Reuter‐Schule

Die Sie­gerin des dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werbs im 6. Schul­jahr der Ernst‐Reuter‐Schule ist Mar­le­na Worschech aus der Klas­se 6a (4. von links). Die Zweit­plat­zier­ten sind Fin­ja da Cos­ta Frohmuth aus der Klas­se 6c (2. von links) und Robin De Waal aus der Klas­se 6b (rechts). Hier­zu beglück­wün­schen sie Frau Anja Sze­ke­res von der „Bücher­kis­te“ aus Groß‐Umstadt (3. von links) und die Schul­lei­tungs­mit­glie­der Dag­mar Wald­kirch (2. von rechts) und Vol­ker Hart­mann (links).

Am 4. Dezem­ber 2018 fand der dies­jäh­rige Schul­ent­scheid des Vor­le­se­wett­be­werbs der 6. Klas­sen an der Ernst‐Reuter‐Schule statt. In allen drei Klas­sen des 6. Schul­jah­res wur­de in den Wochen zuvor der bzw. die jewei­li­ge Klas­sen­sie­ge­r/In zusam­men mit den Lehr­kräf­ten Nico­le von der Heyden und The­re­sa Rip­ber­ger ermit­telt. Aus der Klas­se 6a ging Mar­le­na Worschech, aus der Klas­se 6b Robin De Waal und aus der Klas­se 6c Fin­ja da Cos­ta Fro­muth als jewei­li­ge Klassensieger/In her­vor. Alle drei Schüler/Innen tra­ten in der End­aus­schei­dung um den Schul­sie­ger im Vor­le­se­wett­be­werb an der Ernst‐Reuter‐Schule an.

Hier­bei muss­ten sie zunächst aus einem von ihnen selbst gewähl­ten Buch je drei sowie anschlie­ßend aus einen unbe­kann­ten Text je zwei Minu­ten lang vor­le­sen. Vor dem Lesen aus dem eige­nen Buch muss­te jede/r Schüler/In den ent­spre­chen­den Titel und Autor benen­nen sowie einen kur­zen inhalt­li­chen Zusam­men­hang dazu wie­der­ge­ben.

Unter­stüt­zung wäh­rend des gesam­ten Wett­be­werbs erhiel­ten die Kandidat/Innen von ihren Klassenkamerad/Innen im dafür eigens geschmück­ten gro­ßen Mehr­zweck­raum der Schu­le.

Die Jury hat­te an die­sem Tag eine schwe­re Ent­schei­dung zu fäl­len, denn alle Teilnehmer/Innen lasen auf sehr hohem Niveau. Als ganz beson­de­res Jury­mit­glied konn­te wie­der aus der „Bücher­kis­te“ Frau Anja Sze­ke­res gewon­nen wer­den. Wie in den Jah­ren zuvor auch, spon­ser­te die Buch­hand­lung aus Groß‐Umstadt erneut die Prei­se in Form von tol­len Büchern für die Klassen‐ und den Schul­sie­ger. Der Dank der Schu­le rich­tet sich daher ganz beson­ders an die „Bücher­kis­te“.

Als wei­te­re Jury­mit­glie­der waren die Schul­lei­tungs­mit­glie­der Dag­mar Wald­kirch und Vol­ker Hart­mann tätig, der die gesam­te Ver­an­stal­tung orga­ni­sier­te und mode­rier­te.

Musi­ka­lisch auf­ge­hei­tert wur­de die Ver­an­stal­tung mit Liedein­la­gen aus der Klas­se 5c unter der Lei­tung von Musik­leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer.

Nach einer schwie­ri­gen Ent­schei­dungs­pha­se kür­te die Jury Mar­le­na Worschech aus der Klas­se 6a zur dies­jäh­ri­gen Sie­ge­rin des Vor­le­se­wett­be­werbs an der der Ernst‐Reuter‐Schule. Gekonnt ver­stand sie es sowohl aus ihrem Buch „The school for good and evil – Es kann nur einen geben“ (Band 1) von­So­man Chaina­ni sowie aus dem Fremd­text vor­zu­le­sen. Sie wird die Schu­le auf Kreis­ebene in der nächs­ten Run­de ver­tre­ten.

Herz­li­chen Glück­wunsch an alle End­run­den­teil­neh­me­r/In­nen der Schu­le sowie an die Schul­sie­ge­rin Mar­le­na Worschech.