Archiv der Kategorie: Nachrichten

Aktu­el­le Nach­rich­ten aus der Ernst‐Reuter‐Schule

Vorankündigung Tag der offenen Tür

Infoflyer Tag der offenen TürAm Sams­tag, den 21. Febru­ar 2015, fin­det von 10–12 Uhr der dies­jäh­ri­ge „Tag der offe­nen Tür“ der Ernst‐Reuter‐Schule statt. Las­sen Sie sich von den Vor­tei­len und Ange­bo­ten unse­rer Schu­le an die­sem Tag über­zeu­gen. Neben der Vor­stel­lung der Arbeit in allen Schul­for­men erwar­tet Sie zusätz­lich:

  • Info­stän­de rund um das Schul­le­ben der ERS
    (Schul­lei­tung, SV, Schul­so­zi­al­ar­beit, Nach­mit­tags­be­treu­ung, Betreu­en­de Grund­schu­le „Ras­sel­ban­de“, För­der­ver­ein, Schul­el­tern­bei­rat)
  • Füh­run­gen durch das Schul­ge­bäu­de
    (Dag­mar Wald­kirch und Ulrich Freund vom Schul­lei­tungs­team wer­den kom­pe­tent durch die Gän­ge und unter­schied­li­chen Räu­me zu vor­ge­ge­be­nen Zei­ten füh­ren sowie Ihre Fra­gen beant­wor­ten – beach­ten Sie bit­te hier­zu die Aus­hän­ge am Tag der offe­nen Tür im Schul­ge­bäu­de)
  • Ein­bli­cke in Unter­richts­si­tua­tio­nen
    (Besu­chen Sie unse­re Klas­sen und erle­ben Sie Unter­richt, wie er jeden Tag in den Räu­men unse­rer Jahr­gangs­stu­fen statt­fin­det)
  • inter­es­san­te Auf­füh­run­gen und Prä­sen­ta­tio­nen
    (10 Uhr Auf­tritt des Grund­schul­chors zur Eröff­nung in der Ein­gangs­hal­le / 11 Uhr Auf­füh­rung der Tanz‐AG in der Ein­gangs­hal­le / ganz­tä­gig Vor­stel­lung des Pro­jekts „First LEGO‐League“ durch das LEGO‐Robotik‐Team „Scor­pi­ons“ in der Zukunfts­werk­statt der ERS in Raum C10 / ganz­tä­gig Vor­stel­lung der Arbeit unse­rer „Bike­school“ in Raum C03 / ganz­tä­gig Vor­stel­lung der Arbeit unse­rer Medio­thek mit dem Pro­jekt „Wer­de Buch­pa­te“ in Raum D04)

Als beson­de­res High­light wer­den wir um ca. 11.15 Uhr den Erlös aus den Ein­nah­men unse­res Advents­markts im Dezem­ber offi­zi­ell an die Lei­tung des Pro­jekts „ANNA“ (ALLESNUR NICHT AUFGEBEN) der Darm­städ­ter Kin­der­kli­ni­ken, Prin­zes­sin Mar­ga­ret, fei­er­lich über­rei­chen. Hier­zu sowie zu allen wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen an die­sem Tag laden wir Sie herz­lich ein.

Für Spei­sen und Geträn­ke ist bes­tens gesorgt.

Helfen ohne Wenn und Aber! Spendenaktion für Kinder

Das Bild zeigt einige der Schülerinnen und Schüler, die Frau Schreiber (dritte von rechts) tatkräftig bei der Spendenaktion geholfen haben.
Das Bild zeigt eini­ge der Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die Frau Schrei­ber (drit­te von rechts) tat­kräf­tig bei der Spen­den­ak­ti­on gehol­fen haben.

Das Sankt‐Josef‐Haus in Spach­brü­cken nahm ver­gan­ge­ne Woche zwölf Kin­der und Jugend­li­che im Alter zwi­schen 12 und 17 Jah­ren aus Syri­en, Eri­trea, Soma­lia und Äthio­pi­en in eine neue Wohn­grup­pe auf. Die Kin­der haben dort die Mög­lich­keit, eine neue Hei­mat zu fin­den und ihr Leben neu auf­zu­bau­en. In der Wohn­grup­pe wer­den sie in ihrer indi­vi­du­el­len Ent­wick­lung beglei­tet und dabei unter­stützt, die Chan­cen, die ihnen das Leben bie­tet, zu nut­zen. Ziel ist es, die Jugend­li­chen bei ihrem Weg in die Selbst­stän­dig­keit zu beglei­ten, ihnen beim Erler­nen der deut­schen Spra­che zu hel­fen sowie beim Erwerb eines Schul­ab­schlus­ses behilf­lich zu sein und Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten anzu­bie­ten.
Die Kin­der benö­ti­gen Klei­dung, Schu­he, Bett­wä­sche, Spiel­sa­chen, Geschirr und vie­les mehr. Im Rah­men eines ent­spre­chen­den Spen­den­auf­rufs in der Ernst‐Reuter‐Schule unter der Feder­füh­rung von Leh­re­rin Miri­am Schrei­ber und zwei­er wei­te­rer Kol­le­gin­nen konn­ten für die Kin­der zahl­rei­che Klei­dungs­stü­cke und wei­te­re nütz­li­che Gegen­stän­de in der Schu­le ent­ge­gen­ge­nom­men wer­den. Vie­le Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben bei der Akti­on mit­ge­wirkt – ihnen gilt neben allen Spen­dern gro­ßer Dank. Auch Frau Schrei­ber möch­te es in die­sem Zusam­men­hang nicht ver­säu­men, sich für die Spen­den und die spon­ta­ne und umwer­fen­de Unter­stüt­zung bei der Akti­on recht herz­lich zu bedan­ken.

Adventssingen in der Grundstufe

Adventssingen 2014 008Es ist zur Tra­di­ti­on gewor­den, dass sich in der Advents­zeit alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­stu­fe der Ernst‐Reuter‐Schule ein­mal pro Woche in der Ein­gangs­hal­le zusam­men­fin­den, um gemein­sam tra­di­tio­nel­le und moder­ne Weih­nachts­lie­der zu sin­gen. Die­se wer­den in den Wochen zuvor im Musik­un­ter­richt ein­ge­übt. Außer­dem tra­gen ein­zel­ne Klas­sen noch beson­ders ein­stu­dier­te Instru­men­tal­stü­cke vor.So rücken das Weih­nachts­fest und der Beginn der Weih­nachts­fe­ri­en Woche für Woche ein Stück näher.

Adventssingen 2014 024

Besuch in der Kinderoper „Hänsel und Gretel“

Hänsel und GretelAm 10. Dezem­ber mach­ten sich alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­stu­fe und des Jahr­gangs 5 auf den Weg von der Ernst‐Reuter‐Schule zur Stadt­hal­le Groß‐ Umstadt, um dort die Auf­füh­rung der Dres­de­ner Kam­mer­oper „Hän­sel und Gre­tel“ anzu­schau­en. Ein schö­nes Büh­nen­bild emp­fing die Kin­der und in einer gut durch­dach­ten Zusam­men­fas­sung des Stücks erleb­ten alle, was es heißt, eine Oper anzu­schau­en. Es war ein Erleb­nis, die vie­len bekann­ten Melo­di­en von ech­ten Opern­sän­gern vor­ge­tra­gen zu bekom­men. Beson­de­rer Höhe­punkt war es, dass eine Schü­le­rin aus der Klas­se 4 b den Sand­mann auf der Büh­ne spie­len durf­te, ganz ohne vor­he­ri­ge Pro­ben. Nach einer sich anschlie­ßen­den Fra­ge­run­de, in der die Sän­ger noch Rede und Ant­wort stan­den, ging es um 12 Uhr wie­der zurück in die Schu­le.Hänsel und Gretel

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am 9. Dezem­ber fand in der 3./4. Stun­de der dies­jäh­ri­ge Vor­le­se­wett­be­werb der 6. Klas­sen an der Ernst‐Reuter‐Schule statt. Jeder hat­te in der Klas­se ein eige­nes Buch vor­ge­stellt und 3 Minu­ten lang dar­aus vor­ge­le­sen. So wur­den der Klas­sen­sie­ger und die Klas­sen­sie­ge­rin ermit­telt. Aus bei­den 6. Klas­sen maßen sich dann zwei Mäd­chen und zwei Jun­gen (Solveig Peter­sen und Felix Quaadt aus der 6a und Emma Spi­rit sowie Joshua Sar­to­ri­us aus der 6b) in der End­aus­schei­dung um den Schul­sie­ger. Sie lasen zunächst einen vor­be­rei­te­ten Text aus einem von ihnen selbst gewähl­ten Buch und in einem zwei­ten Durch­gang einen unbe­kann­ten Text je 3 Minu­ten lang vor.

Die Jury hat­te nach den bei­den Vor­le­serun­den eine schwe­re Ent­schei­dung zu tref­fen, letzt­lich wur­de Emma Spi­rit aus der 6b ver­dient Schul­sie­ge­rin. Sie las aus ihrem Buch „Rosen und Sei­fen­bla­sen“ von Son­ja Kaib­lin­ger vor. Sie wird die Schu­le auf Kreis­ebe­ne in der nächs­ten Run­de ver­tre­ten.

Beglei­tet wur­de der Vor­le­se­wett­be­werb durch den Chor der 6. Klas­sen und Musik­leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer. Herz­li­chen Glück­wunsch an alle vier End­run­den­teil­neh­me­rIn­nen der Schu­le und vie­len Dank an den Chor und die Orga­ni­sa­to­ren für die sehr gute Ver­an­stal­tung.

Vorlesewettbewerb
Die Teilnehmer/innen des Lese­wett­be­werbs (von links) Felix Quaadt (6a), Emma Spi­rit (Schul­sie­ge­rin, 6a), Solveig Peter­sen (6b), Joschua Sar­to­ri­us (6b)

IHK und Firma Datron zu Besuch in der Zukunftswerkstatt

Im Rah­men des Pro­jekts Zukunfts­werk­statt, eine von der IHK Darm­stadt geför­der­te berufs­ori­en­tier­te Maß­nah­me an Schu­len, besuch­te am 4. Dezem­ber eine Dele­ga­ti­on der Fir­ma Datron und der IHK die Schüler/innen der 9. Klas­sen der Ernst‐Reuter‐Schule in Groß‐Umstadt. Im eigens für die Zukunfts­werk­statt ein­ge­rich­te­ten Raum, der als Ort an der Schu­le geschaf­fen wur­de, in dem Betrie­be und Jugend­li­che jeder­zeit zusam­men kom­men kön­nen, um Berufs­ori­en­tie­rung in den Schu­len „sicht­bar“ zu machen, erfuh­ren die Neuntklässler/innen Infor­ma­tio­nen rund um die Fir­ma DATRON. Dort wer­den bereits seit 1969 unter ande­rem CNC‐Fräsen und Dosier­ma­schi­nen her­ge­stellt. Der Schwer­punkt der Maschi­nen liegt im Den­tal­be­reich, Datron hat Ver­tre­tun­gen in 27 Län­dern.

Schwer­punkt­mä­ßig brach­ten Herr Ger­hard Stin­ner (IHK Darm­stadt), Herr Franz Gru­ber (tech­ni­scher Aus­bil­dungs­lei­ter der Fir­ma Datron, Darm­stadt) und Herr Nico Kapraun (Aus­zu­bil­den­der im 2. Lehr­jahr bei der Fir­ma Datron) bei ihrem Besuch den Jugend­li­chen das Berufs­bild des Mecha­tro­ni­kers und des Pro­dukt­de­si­gners sowie Wege der Bewer­bung und die Vor­aus­set­zun­gen für das ent­spre­chen­de Berufs­bild näher. Azu­bis sol­len im Rah­men ihrer Aus­bil­dung bei der Fir­ma Datron ihre eige­nen Ide­en ein­brin­gen und wer­den dabei schon von Anfang an zu hoher Eigen­stän­dig­keit ange­hal­ten

Als beson­de­res High­light haben die Azu­bis der Fir­ma Datron für die Ernst‐Reuter‐Schule zwei Schalt­ta­feln als Geschenk mit­ge­bracht, die im Phy­sik­un­ter­richt zur selbst­stän­di­gen Erpro­bung von Strom­schal­tun­gen ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Die inter­es­sier­ten Schüler/innen der 9. Klas­sen mit ihren Lehr­kräf­ten Kon­rek­to­rin Frau Dag­mar Wald­kirch und Herrn Tho­mas Kirch­hö­fer waren dar­über sehr erfreut und dank­ten den Über­brin­gern aus­drück­lich für das Geschenk. In einer sehr guten Dis­kus­si­ons­at­mo­sphä­re ver­wi­ckel­ten die Schüler/innen der Ernst‐Reuter‐Schule ihre Gäs­te in inten­si­ve Gesprä­che, um so mehr über das vor­ge­stell­te Berufs­feld in Erfah­rung brin­gen zu kön­nen. Ein wei­te­rer Besuch an der Ernst‐Reuter‐Schule sowie eine Betriebs­be­sich­ti­gung sind im Som­mer 2015 geplant – dann mit dem Schwer­punkt auf der Vor­stel­lung des Berufs­bil­des Industriekauffrau/mann.

Datron & IHK in der Zukunfstwerkstatt. Von links: Herr Gerhard Stinner (IHK Darmstadt), Herr Franz Gruber (technischer Ausbildungsleiter der Firma Datron, Darmstadt), Herr Nico Kapraun (Azubi im 2. Lehrjahr Firma Datron), Konrektorin Dagmar Waldkirch, Lehrkraft Thomas Kirchhöfer
Datron & IHK in der Zukunf­st­werk­statt. Von links: Herr Ger­hard Stin­ner (IHK Darm­stadt), Herr Franz Gru­ber (tech­ni­scher Aus­bil­dungs­lei­ter der Fir­ma Datron, Darm­stadt), Herr Nico Kapraun (Azu­bi im 2. Lehr­jahr Fir­ma Datron), Kon­rek­to­rin Dag­mar Wald­kirch, Lehr­kraft Tho­mas Kirch­hö­fer
Übergabe der Schalttafeln
Über­ga­be zwei­er Schalt­ta­feln an die Ernst‐Reuter‐Schule. Von lins: Franz Gru­ber (Fir­ma Datron), Lehr­kraft Tho­mas Kirch­hö­fer, Kon­rek­to­rin Dag­mar Wald­kirch, Nico Kapraun (Azu­bi Fir­ma Datron)

Einweihung der neuen Mediothek

Blick in die MediothekDie neu­en Räu­me der Medio­thek an der Ernst‐Reuter‐Schule wur­den mit einer klei­nen Fei­er ein­ge­weiht. Die Medio­thek mit ihrem gro­ßen Ange­bot an Büchern, Hör­bü­chern, CDs und DVDs ist jetzt im Erd­ge­schoss des Schul­ge­bäu­des unter­ge­bracht. Dadurch ist sie auch in den Unter­richts­pau­sen für die Schüler/innen schnell und direkt erreich­bar – frü­her war sie im ers­ten Stock des Schul­ge­bäu­des zu fin­den und dadurch wesent­lich umständ­li­cher zu benut­zen.

Neben vie­len inter­es­san­ten Lese­pro­jek­ten will die Ernst‐Reuter‐Schule mit dem Aus‐ und Umbau der neu­en Medio­thek das Lese­be­wusst­sein ihrer Schüler/innen bestär­ken sowie zusätz­li­che Ange­bo­te aus dem gesam­ten media­len Sek­tor sinn­voll in die Bil­dung mit ein­flie­ßen las­sen. Dafür steht ein gro­ßes Ange­bot an Büchern aus allen Berei­chen bereit: Neben Lehr‐ und Lern­bü­chern sind auch unter­hal­ten­de Lek­tü­ren vor­han­den. Außer­dem ver­fügt die Medio­thek über eine reich­hal­ti­ge Aus­wahl an Hör­bü­chern, Kinder‐DVDs und -CDs und vie­lem mehr. Geöff­net ist die Medio­thekt für die Schüler/innen der Ernst‐Reuter‐Schule im Moment in der ers­ten und zwei­ten gro­ßen Pau­se sowie nach Abspra­che mit den Lehr­kräf­ten. Das Ange­bot wird schon jetzt sehr inten­si­ve genutzt und erfährt regen Zuspruch durch die Kin­der.
Die bei­den Mit­ar­bei­te­rin­nen Frau Rena­te Ste­ding und Frau Andrea Brown betreu­en die Medio­thek seit fünf Jah­ren ehren­amt­lich bzw. auf mini­ma­ler Hono­rar­ba­sis. Bei­de haben mit Freun­den und Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen den Raum in den letz­ten Wochen lie­be­voll und mit viel Enga­ge­ment reno­viert und her­ge­rich­tet: Unter ande­rem wur­de die Medio­thek in anspre­chen­den Far­ben gestri­chen sowie Rega­le neu ange­schafft und ein­ge­baut. Mate­ri­al und Far­ben dafür stell­te die Ernst‐Reuter‐Schule.

In einer klei­nen Ein­wei­hungs­fei­er bedank­te sich der Schul­lei­ter, Herr Mat­thi­as Hür­ten, zusam­men mit der haupt­ver­ant­wort­li­chen Orga­ni­sa­to­rin der Medio­thek, Kon­rek­to­rin Frau Dag­mar Wald­kirch, bei den bei­den Mit­ar­bei­te­rin­nen für die bis­he­ri­ge tol­le geleis­te­te Arbeit, ihren Ein­satz und ihr gro­ßes Enga­ge­ment und wünsch­te für die Zukunft alles Gute.

Einweihung Mediothek
Die Ein­wei­hungs­fei­er in der neu­en Medio­thek (1. Rei­he von links: Dag­mar Wald­kirch (Kon­rek­to­rin), Rena­te Ste­ding, Andrea Brown (bei­de Medio­thek), Schul­lei­ter Mat­thi­as Hür­ten, 2. Rei­he: Schüler/innen und Kolleg/innen)

Bikeschool beim Forum für Schulwegsicherheit

bikeschool schulwegAuf dem 5. Hes­si­schen Forum für Schul­weg­si­cher­heit der Ver­kehrs­wacht am 8. Novem­ber 2014, das sich mit allen Belan­gen rund um den siche­ren Schul­weg befasst, stell­te die Ernst‐Reuter‐Schule, ver­tre­ten durch Herrn Fried­bert Metz, ihr Kon­zept der Bike­school vor. Ver­tre­ter des hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums sowie des hes­si­schen Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums beton­ten die Wich­tig­keit, dass Schu­le, Ver­kehrs­wacht, Poli­zei und loka­le Ver­kehrs­un­ter­neh­men bzw. Betrie­be koope­rie­ren, wenn es um die Sicher­heit der Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf dem Schul­weg geht. Wir dan­ken Herrn Euler von der hes­si­schen Ver­kehrs­wacht sowie Frau Hoff­mann vom hes­si­schen Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um für ihr Enga­ge­ment und die Unter­stüt­zung unse­rer prä­ven­ti­ven Fahr­rad­aus­bil­dung in unse­rer Schu­le.

Adventsmarkt

Für vor­weih­nacht­li­che Stim­mung wird die Ernst‐Reuter‐Schule am Frei­tag, den 28. Novem­ber 2014, auf ihrem Pau­sen­hof (Nord­hof) mit dem all­jähr­lich statt­fin­den­den Advents­markt sor­gen. Los geht’s um 16 Uhr – das Ende ist gegen 18 Uhr geplant.

Alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie alle Lehr­kräf­te der Ernst‐Reuter‐Schule haben tol­le Ange­bo­te (Bas­te­lei­en, Holz­fi­gu­ren und vie­les mehr) für den Markt vor­be­rei­tet und freu­en sich auf Ihr zahl­rei­ches Kom­men. Die Ver­wen­dung des Erlö­ses ist für einen guten Zweck bestimmt. Musi­ka­lisch wer­den der Grund­schul­chor (Lei­tung Frau Berg­mann) und der Schul­chor (Lei­tung Herr Kirch­hö­fer) ihre Zuhö­rer­schaft stim­mungs­voll auf die schöns­te Zeit des Jah­res ein­stim­men. Alle Fami­li­en, Freun­de und Bekann­te sind herz­lich zu einem „Bum­mel“ auf dem Advents­markt ein­ge­la­den. Für Essen und Trin­ken ist bes­tens gesorgt.

flyer adventsmarkt 2014

Martinsumzug

Am 11. Novem­ber 2014 fand für die Schul­an­fän­ger aus den bei­den Klas­sen 1a und 1b mit ihren Paten aus den Klas­sen 4a und 4b ein klei­ner Sankt‐Martins‐Umzug auf dem Schul­ge­län­de der Ernst‐Reuter‐Schule statt. Die ers­ten Klas­sen sorg­ten für ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm: Neben dem eigent­li­chen Umzug gab es Lie­der zu hören, klei­ne Thea­ter­stü­cke zu sehen und natür­lich klas­si­scher­wei­se das Tei­len einer Bre­zel zu erle­ben.