Schulsozialarbeit

Die Schul­so­zi­al­ar­bei­ter der Ernst-Reuter-Schule: (von links nach rechts) Deni­se Schulz, Katha­ri­na Lind­ner, Küb­ra Par­hat, Joseph Paris

In der Ernst-Reuter-Schule wird die Schul­so­zi­al­ar­beit durch Deni­se Schulz (für die Jahr­gän­ge 5 bis 10), Katha­ri­na Lind­ner (für die Jahr­gän­ge 5 bis 10), Küb­ra Par­hat (für die Jahr­gän­ge 1 bis 4) und Herrn Joseph Paris (für die Jahr­gän­ge 5 bis 10) geleis­tet. Ihre Tätig­keits­fel­der sind sehr viel­schich­tig. Kon­kret sind sie in fol­gen­den Berei­chen in unse­rer Schu­le aktiv bzw. bie­ten fol­gen­de Aspek­te im Rah­men ihrer Arbeit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern, Eltern und Lehr­kräf­ten an:

  • sozia­les Ler­nen / Prä­ven­ti­on durch Pro­jekt­an­ge­bo­te
  • Ein­grei­fen bei Mob­bing­fäl­len
  • Bera­tung von Kin­dern, Jugend­li­chen und Lehr­kräf­ten in Kon­flikt­si­tua­tio­nen und ande­ren Pro­blem­la­gen
  • Teil­nahme an Eltern­ge­sprä­chen
  • Ver­net­zung zu wei­te­ren Hilfs­an­ge­bo­ten
  • offe­ne Sprech­stunde der Schul­so­zi­al­ar­beit diens­tags und mitt­wochs von 11 – 12 Uhr im Büro der Schul­so­zi­al­ar­beit, C 106
  • kon­ti­nu­ier­li­che Klas­sen­be­glei­tung in der Jahr­gans­stufe 5 + 6
  • PiT (Prä­ven­tion im Team) gewalt­prä­ven­ti­ves Pro­jekt in Zusam­men­ar­beit mit der Poli­zei in der Jahr­gang­sstufe 7
  • (Ich und) Wir sind Klas­se“ Semi­nar für alle 8. Klas­sen Real/Hauptschule (posi­tive Beein­flus­sung des Klas­sen­kli­mas, guter Umgang mit Kon­flik­ten, unter­schied­li­che Wahr­neh­mung und dif­fe­ren­zierte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­struk­tu­ren, eige­ne Stär­ken und Schwä­chen)
  • Unter­stüt­zung bei der Durch­füh­rung von „kompo7“, Kom­pe­tenz­fest­stel­lungs­ver­fah­ren im Jahr­gang 7
  • Pro­jekt Über­gang Schu­le Beruf „Fit for life“ / 8. und 9.Klassen Haupt­schu­le
  • Bera­tung bei Bewer­bun­gen, Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen
  • BDP (Brauchst Du Pro­bleme) Kurz­se­mi­nar für Jugend­li­che mit Aggres­si­ons­pro­ble­men (frei­tags) über einen Zeit­raum von ca. 4–6 Wochen
  • Moti­va­ti­ons­se­mi­nare Teil 1 und Teil 2
  • Mäd­chen­gruppe auf frei­wil­li­ger Basis für Klas­se 5 — 7

Integrierte Gesamtschule (IGS)