Einschulung der Erst- und Fünftklässler in der Ernst-Reuter-Schule

End­lich war es soweit: der Tag bzw. die Tage der Ein­schu­lun­gen stan­den in der Ernst-Reuter-Schule bevor. 32 Kin­der wur­den im 1. und 72 Kin­der wur­den im 5. Schul­jahr neu ein­ge­schult.

Beson­ders die ABC-Schützen im ers­ten Schul­jahr waren sehr auf­ge­regt. Der gro­ße Tag war für sie end­lich gekom­men. Vor­bei die Kin­der­gar­ten­zeit und vor allem das lan­ge War­ten auf den Schul­an­fang. Zusam­men mit ihren Eltern, Groß­el­tern und Geschwis­tern genos­sen vol­ler Span­nung und Vor­freu­de, auf­ge­regt und erwar­tungs­voll die ABC-Schützen die Fei­er­lich­kei­ten an ihrem ers­ten Schul­tag.

Mit einem tol­len Thea­ter­stück der vier­ten Klas­sen wur­den die neu­en Erst­kläss­ler in der Ernst-Reuter-Schule herz­lich will­kom­men gehei­ßen.

Nach einem Besuch des Got­tes­diens­tes in der evan. Kir­che Richen unter der Lei­tung von Pfar­re­rin Chris­ti­ne Heu­ser und Gemein­de­re­fe­ren­tin Edith Engels wur­den die neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit einem flot­ten Flöten- und Glo­cken­spiel­stück von der Klas­se 4b begrüßt. Nach der Anspra­che des Schul­lei­ters Mat­thi­as Hür­ten führ­te die Klas­se 4a ein bes­tens ein­stu­dier­tes Thea­ter­stück zum The­ma Freund­schaft zwi­schen einer Kat­ze und einer Maus vor. Anschlie­ßend sorg­te die Tanz AG der ERS für Stim­mung. Schließ­lich sam­mel­ten die Leh­re­rin­nen Pia Herd und Chri­si­ne Mandla ihre neu­en Schütz­lin­ge um sich und zogen gemein­sam in die Klas­sen­räu­me. Für die Eltern hat­te der För­der­ver­ein ein Eltern­kaf­fee geöff­net und so konn­ten die Eltern und Ange­hö­ri­gen die Zeit der ers­ten Unter­richts­stun­de ihrer Kin­der ange­nehm ver­le­ben. Als tol­les Will­kom­men­ge­schenk erhielt jedes Kind im ers­ten Schul­jahr ein T-Shirt aus der aktu­el­len Schul­kol­lek­ti­on.

Abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm bei der Ein­schu­lungs­fei­er der neu­en 5. Klas­sen

Bereits mon­tags waren an der IGS Ernst-Reuter-Schule drei fünf­te Klas­sen ein­ge­schult wor­den. Eben­so auf­ge­regt wie die ABC-Schützen waren dabei die 72 Mäd­chen und Jun­gen im Alter von zehn, elf Jah­ren, die eben­falls als Will­kom­mens­ge­schenk T-Shirts und Arm­bän­der mit dem Schul-Logo geschenkt beka­men. Neben den drei Klas­sen­lehr­kräf­ten (Chris­ti­na Moral, Mar­tin Fischer, Joshua Jay­nes) wer­den sich För­der­schul­lehr­kräf­te Eva Küb­ler und Ulri­ke Dit­tes im Jahr­gang mit enga­gie­ren und regel­mä­ßig auch wäh­rend des Unter­richts dabei sein.

Viel zu sehen gab es bei der Ein­schu­lungs­fei­er des neu­en 5. Schul­jah­res in der gro­ßen Turn­hal­le der Ernst-Reuter-Schule.

Nach der Begrü­ßung durch Schul­lei­ter Mat­thi­as Hür­ten folg­te unter ande­rem ein Auf­tritt der Schul­band unter der Lei­tung von Leh­rer Tho­mas Kirch­hö­fer. Auch die Tanz-AG (Lei­tung Kat­ja Köb­ler) durf­te nicht feh­len und führ­te eine tol­le Per­for­mance auf. Paten aus höhe­ren Klas­sen stan­den parat, den neu­en Schü­lern zu hel­fen, sich zurecht zu fin­den. Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin Katha­ri­na Lind­ner hat­te dafür gesorgt, dass die­se gleich mit in die Klas­sen­räu­me der neu­en Fünft­kläss­ler gin­gen. Unter­des­sen bot der För­der­ver­ein Kaf­fee und Kuchen an. Alles in allem „eine schö­ne Ver­an­stal­tung“, resü­mier­te Stu­fen­lei­ter Vol­ker Hart­mann, „für einen schö­nen Start in der IGS Ernst-Reute-Schule“.