Freiwillige Feuerwehr Richen führt Brandschutzerziehung in der Grundstufe der Ernst‐Reuter‐Schule durch.

Das rich­ti­ge Ver­hal­ten bei Brän­den in Räu­men konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­stu­fe der Ernst‐Reuter‐Schule von der „Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Richen“ ler­nen.

Anfang Mai fan­den für die Dritt‐ und Viert­kläss­ler der Ernst‐Reuter‐Schule zwei Tage Brand­schutz­er­zie­hung statt. Wäh­rend die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie deren Lehr­kräf­te von Mit­glie­dern der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Richen am ers­ten Tag in den Klas­sen­räu­men besucht wur­den und viel Inter­es­san­tes über das Ver­hal­ten bei Feu­er und Gefah­ren durch brenn­ba­re Mate­ria­li­en bei­gebracht beka­men, ging es am zwei­ten Tag zum Feu­er­wehr­haus in Richen. Dort waren vier Sta­tio­nen auf­ge­baut, die alle Kin­der nach­ein­an­der besuch­ten. Zum Schluss ging es in den Ein­satz­fahr­zeu­gen der Feu­er­wehr zurück zur Schu­le. Die Zusam­men­ar­beit mit der „Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Richen“ besteht schon seit vie­len Jah­ren und so freu­en sich die Dritt‐und Viert­kläss­ler alle zwei Jah­re über die­se wich­ti­gen Akti­ons­ta­ge. Einen geanz beson­ders herz­li­chen Dank rich­tet die Ernst‐Reuter‐Schule an die „Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Richen“.

Auch im Feu­er­wehr­haus der „Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Richen“ durf­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­stu­fe der Ernst‐Reuter‐Schule Brand­schutz­er­zie­hung erle­ben.