Bundesjugendspiele der ERS-Sekundarstufe

Ihr gan­zes Kön­nen durf­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Sekun­dar­stu­fe bei den dies­jäh­ri­gen Bun­des­ju­gend­spie­len der Ernst-Reuter-Schule zei­gen.

Bei tro­cke­nem Wet­ter und herbst­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren durf­te der gesam­te Sekun­dar­stu­fen­be­reich sein Kön­nen bei den dies­jäh­ri­gen Bun­des­ju­gend­spie­len zei­gen. Alle Klas­sen ab Jahr­gangs­stu­fe 5 bis 10 zeig­ten, was sie in den letz­ten Wochen gelernt bzw. geübt hat­ten um best­mög­li­che Ergeb­nis­se beim Wer­fen, Weit­sprin­gen und Ren­nen zu er­zielen. Mit gro­ßem Eifer und jeder Men­ge Mut ging es mor­gens für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler los. Nach einem klei­nen Auf­wärm­pro­gramm durf­ten die ein­zel­nen Klas­sen zu den ver­schie­de­nen Sta­tio­nen gehen und ihre Leis­tun­gen erbrin­gen. Die Aus­wer­tun­gen wer­den zei­gen, zu wel­cher Urkun­de es für jede/n Einzelne/n gereicht hat oder ob sogar ein Sport­ab­zei­chen in Aus­sicht steht. 

Schnell und aus­dau­ernd ren­nen, weit wer­fen und weit sprin­gen muss­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei den Bun­des­ju­gend­spie­len der Ernst-Reuter-Schule.